Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Parkplatz soll zur Liegewiese werden
Vorpommern Rügen Parkplatz soll zur Liegewiese werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 31.08.2013
Sassnitz

Der Parkplatz am Sassnitzer Molenfuß soll eine grüne Oase werden. „Ich wäre dafür, dass das Areal zwischen der Strand- und der Windpromenade zu einer einzigen Rasenfläche wird“, sagte Ausschussvorsitzender Thomas Kursikowski am Donnerstagabend. Und dies sahen die Mitglieder des Ausschusses für Wirtschaft und Tourismus nicht anders. Sie schlossen sich Kursikowskis Vorschlag an — auch weil es für die Stadt in der Unterhaltung auf lange Sicht ein kostengünstiger ist.

Mit der Ansaat von Rasen kann allerdings erst begonnen werden, wenn das für den Stadthafen geplante Parkhaus Realität ist. „Die Chance steht gut, dass für das Projekt noch in diesem Herbst der Grundstein gelegt werden kann“, machte Kursikowski deutlich.

Das Parkhaus über vier Etagen soll auf einem Grundstück zwischen der Stützmauer und dem Hafenkontor entstehen. Dort könnten bis zu 470 Autos abgestellt werden. Die Bruttokosten belaufen sich auf etwa sechs Millionen Euro.

Laut Festlegungen des an Ort und Stelle geltenden Bebauungsplanes kann das Parkhaus bis zu 17 Meter hoch gebaut werden. Und zwar in Fertigteilbauweise. Dies hat den Vorteil, dass es mit dem Hochbau zügig vorwärts geht. Es wird davon ausgegangen, dass das Parkhaus nach dem Baustart innerhalb nur eines Jahres fertig sein wird.

Fest steht dagegen, dass im Gegenzug zum Parkhausbau die etwa 130 Stellplätze am Molenfuß sowie weitere etwa 290 im gesamten Hafengebiet verteilte verschwinden. Übrigbleiben werden nur noch einige Anliegerplätze.

Für Nils Peters ist dies eine Chance, dass sich endlich das Flair des Hafens als Bummelmeile entwickeln kann. „Das keiner mehr außerhalb des Parkhauses sein Auto stellen soll, müssen wir dann aber auch konsequent durchsetzen“, machte das Ausschussmitglied deutlich.

Chris-Marco Herold

Abgestimmt mit der Sowjetunion plante die DDR- und Marineführung Anfang der 50er-Jahre den Aufbau einer gigantischen Flotte auf Rügen.

31.08.2013

Aktionsplan: Mit Kreiseln und Tempo 30 gegen den Lärm auf den Straßen.

31.08.2013

Merkwürdig genug bleiben mir die Umstände eines, wie ich zuvor meinte, gar nicht so spektakulären Bücherfundes vor 10 Tagen im Groß Breesener Ersten Bücherhotel Deutschlands.

31.08.2013