Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Rügens Modellsportler starten große Regatta

Sassnitz Rügens Modellsportler starten große Regatta

Verein veranstaltet Freundschaftswettkampf am Wochenende im alten Kreidebruch Lancken / Deutscher Meister nimmt teil

Voriger Artikel
Trainieren mit Profi Patrick Owomoyela
Nächster Artikel
Sassnitz: „Baby-Tag“ feiert Premiere

Klaus-Peter Blum schickt sein Mehrzweckschiff im alten Kreidebruch Lancken auf große Fahrt. Dort geht der Sassnitzer an diesem Wochenende auch bei der großen Freundschaftsregatta mit an den Start, die der Modellsportclub Rügen auf seinem Vereinsgewässer austrägt.

Quelle: Dieter Lindemann/archiv

Sassnitz. Arbeitet die Ruderanlage so, wie sie soll? Klaus-Peter Blum führt in seiner „Werft“ einen letzten Funktionstest an seinem „Blauwal“ durch. An einem 26-Meter- Kutter, den der Sassnitzer original- und maßstabsgetreu nachgebaut hat. Der 72-Jährige prüft das „Herz“ von seinem „Blauwal“. Der Motor surrt. Und auch die Ruderanlage spricht auf die Signale an, die er mit seiner Funkfernsteuerung gibt. „Der Kutter ist einsatzbereit“, stellt der Schiffsmodellbauer zufrieden fest. Klaus-Peter Blum hat das Wettkampf-Fieber gepackt. Morgen wird er seinen „Blauwal“

im alten Kreidebruch Lancken auf Wettkampf-Kurs schicken. Dort veranstaltet der Modellsportclub Rügen, der seinen Sitz in Sassnitz hat, am Wochenende eine große Freundschaftsregatta.

„Die hat Tradition und gehört zu den jährlichen Höhepunkten in unserer Vereinsarbeit“ sagt Uwe Schaal, Vorsitzender des Modellsportclubs der Insel. „Zuschauer dürfen sich auf spannende Wertungsläufe freuen, denn zu unserer Regatta können wir mit André Hoffmann sogar einen Titelträger begrüßen.“ Der Dresdner ist der amtierende Deutsche Meister in der Schiffsmodell-Klasse F 7. Das Kürzel steht für Funktionsmodellbau. Dazu gehören zum Beispiel Nachbauten von Seenotrettungskreuzern. Den Titel hat sich Hoffmann im thüringischen Georgenthal geholt. Dort wurden im Mai die diesjährigen deutschen Meisterschaften der Schiffsmodellsportler ausgetragen. Doch der Champion aus der Elbmetropole ist längst nicht der einzige, der der Einladung der Rügener Modellsportler zu ihrer Freundschaftsregatta gefolgt ist. „Bis jetzt haben 38 Teilnehmer dafür gemeldet“, zählt Uwe Schaal Modellbauer aus Salzwedel, Eberswalde, Rostock, Stralsund, Penzlin und aus der Elbmetropole Dresden zum Starterfeld. „Das wird bestimmt noch größer, denn erfahrungsgemäß melden sich bis zum Wettkampf immer noch Sportfreunde an.“ Der Vereinsvorsitzende rechnet mit 60 Starts bei der Regatta. Für die haben die Rügener Modellsportler im ehemaligen Kreidebruch Lancken, ihrem Vereinsgewässer, einen Dreieckskurs abgesteckt. Den müssen die Wettkampf-Teilnehmer mit ihren Schiffsmodellen meistern. Dabei geht es nicht nur um Schnelligkeit, sondern auch um Geschicklichkeit, denn bei Bojenberührung gibt es Punkteabzug. Zwei Wertungsläufe stehen auf dem Programm. „Aber auch Schauvorführungen gehören dazu, die den Zuschauern einen Einblick in den Schiffsmodellbau und -sport geben“, kündigt Uwe Schaal an.

„Ich will den Heimvorteil nutzen.“ Klaus-Peter Blum macht nach den letzten Funktionstests in seiner kleinen „Werft“, der Werkstatt an seinem Haus, gleich mehrere Schiffsmodelle transportfertig. Der 72-Jährige, der mit Erfolg schon an Weltmeisterschaften teilgenommen hat, war bei den Deutschen Meisterschaften in Georgenthal auch am Start. Doch Blum winkt ab: „Ich hatte mit Störungen zu kämpfen.

Da habe ich es diesmal nicht aufs Treppchen geschafft.“ Ganz mit leeren Händen ist der Sassnitzer dennoch nicht auf die Insel zurückgekehrt. „Mit meinem Modell vom Spezialschiff ’Arkona’ habe ich in Thüringen zumindest die Qualifikation für die nächste WM geschafft, die im kommenden Jahr in Polen ausgetragen wird“, sagt er. Und gibt sich für das Wochenende optimistisch: „Mit dem Heimvorteil im Rücken sollte es besser laufen als in Georgenthal.“

Vier Klassen

24 Mitglieder gehören dem Modellsportclub Rügen an, der im vergangenen Jahr das 25. Jubiläum seines Bestehens feiern konnte.

2 Wertungsläufe werden die Teilnehmer bei der Freundschaftsregatta absolvieren. Gestartet wird in vier Klassen, Junioren bis einschließlich 18 Jahre mit Modellen bis und über 900 Millimeter sowie Senioren, ebenfalls in den beiden Modellklassen. Zu dem Wettkämpfen, die morgen um 10 Uhr und am Sonntag um 9 Uhr beginnen, sind Zuschauer willkommen.

Udo Burwitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
Silvia Henk und ihre Tochter Michelle eröffnen in der Ribnitzer Straße am See eine Videothek.

„Wir wissen, dass wir gegen den Strom schwimmen“, sagen Silvia und Michelle Henk / Trotzdem machen sie sich im August mit einer Ausleih-Station selbstständig

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sassnitz
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.