Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Stürmische Eiszeit am Sassnitzer Molenkopf

Sassnitz Stürmische Eiszeit am Sassnitzer Molenkopf

Stürmische und frostige Zeiten an der mit 1450 Metern längsten Außenmole Europas: Der Sassnitzer Leuchtturm muss sich seit Tagen schon der Gischt entgegenstellen — und bleibt standhaft.

Voriger Artikel
Fährverkehr nach Hiddensee wieder normal
Nächster Artikel
Debatte über das kulturelle Angebot

Schwere Brecher rollten gestern gegen die Sassnitzer Außenmole. Die Gischt scheint den Leuchtturm zu verschlingen.

Quelle: Gunnar Salchert

Sassnitz. Der achteckige, an die 15 Meter hohe Leuchtturm kann sein Licht 12 Seemeilen weit auf die Ostsee hinaus schicken. Auf Grund der Planungen für eine direkte Fährverbindung ins über 100 Kilometer entfernte Trelleborg, wurde das Bauwerk im Jahr 1903/1904 erstmalig errichtet. Im Laufe der Zeit wurde er jedoch mehrfach aufwändig umgebaut und renoviert. Seit 1976 wird der Betrieb des Leuchtfeuers ferngesteuert. Das Licht wird alle sechs Sekunden unterbrochen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.