Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
„Vayamos Compañeros“ mit Marquess in Sassnitz

„Vayamos Compañeros“ mit Marquess in Sassnitz

Die Pop-Band serviert heiße Hits bei den Rügener Hafentagen / Vorbereitungen für das größte Volksfest der Insel in vollem Gange

Voriger Artikel
Glowe: Retter beziehen neue Strandwache
Nächster Artikel
Zufahrt gesperrt: Aufzug sichert Versorgung für Hafen in Lohme

Ich habe mir als Einsatzfahr- zeug für die Hafentage schon ein E-Bike besorgt.“Ralf Berger

Sassnitz Nur noch vier Tage: Ab kommenden Freitag wird die Kaikante im Sassnitzer Stadthafen wieder zur längsten Volksfest- und Partymeile auf der Insel. Die Rügener Hafentage 2016 stehen vor der Tür. Die OZ sprach mit Ralf Berger, Mitarbeiter für Kultur in der Stadtverwaltung Sassnitz, über die Vorbereitung und das Programm.

 

OZ-Bild

Sascha Pierro, Sänger und Frontmann der Pop-Band Marquess, wird Insulanern und Gästen am Freitag bei den Hafentagen in Sassnitz seine mitreißenden, musikalischen Tapas servieren. Dazu gehört auch der bisher größte Hit: Vayamos Compañeros!

Quelle: Susanne Retzlaff

Wissen Sie aus dem Steggreif eigentlich, die wievielte Auflage der Rügener Hafentage am kommenden Wochenende gefeiert wird?

Ralf Berger: 1993 hat die Sail Training Assoziation Germany, die Organisation, die das Segeln auf Traditionsschiffen hierzulande fördert, ihren Geburtstag mit einer Sail in Sassnitz gefeiert.

Daraus sind die Hafentage hervorgegangen. (Stockt einen Moment, nimmt die Finger beim Zählen zu Hilfe) Es ist schon beachtlich: Wir veranstalten schon die 23. Auflage der Hafentage.

Sie halten schon seit Jahren die Fäden bei der Organisation in der Hand und bleiben in diesem Jahr von überraschenden Großbaustellen im Stadthafen verschont. Lässt das den Schluss zu, das es ein Fest ohne Überraschungen wird?

Berger: Auf keinen Fall. Wenn wir bei der Vorbereitung schon von überraschenden Baustellen verschont bleiben, sorgen wir eben selbst für Überraschungen.

Wie meinen Sie das?

Berger: Programmatisch. Die diesjährigen Hafentage werden auf jeden Fall internationale. Denn wir erwarten Stars und Gäste nicht nur aus Europa, sondern sogar aus Amerika.

Hat Rügens größtes, maritimes Volksfest etwa schon eine Anziehungskraft gewonnen, die bis über den „großen Teich“ ausstrahlt?

Berger: (lächelt) Ich hoffe doch, dass wir mit den Hafentagen auf jeden Fall einen bleibenden Eindruck bei jenen Gästen aus Amerika hinterlassen, die ihr Kommen angekündigt haben. Schließlich handelt es sich bei denen um unsere Partner in spe. Wir erwarten hohen Besuch aus Port Washington, eine Delegation aus der US-amerikanischen Stadt unter Leitung ihres Bürgermeisters Thomas Jon Mlada. Schon vor eineinhalb Jahren haben die Amerikaner ihr Interesse an einer Städtepartnerschaft mit Sassnitz bekundet. Seitdem stehen die Kommunalpolitiker in Kontakt.

Jetzt sollen die bislang geführten Gespräche in einem Ergebnis münden. Beide Bürgermeister, Thomas Jon Mlada und Frank Kracht werden während des Hafenfestes eine Absichtserklärung für diese Städtepartnerschaft unterzeichnen. Dieser feierliche Akt wird am Freitag um 20.30 Uhr auf der großen Bühne im Stadthafen stattfinden und gleich zum Auftakt des Festes einen Höhepunkt markieren.

Apropos Höhepunkte: Welche stehen auf dem Programm?

Berger: Es wird am Freitag Schlag auf Schlag gehen, denn nach der Vertragsunterzeichnung für die Städtepartnerschaft steht gleich der nächste Höhepunkt auf dem Programm. Und der wird – musikalisch gesehen – ein heißer. Die Pop-Band Marquess kommt zu den Hafentagen. Dafür hat die städtische Wohnungsgesellschaft Sassnitz, die Wogesa, gesorgt. Sie kann in diesem Jahr ihr 25.

Jubiläum feiern und spendiert den Besuchern der Hafentage sozusagen musikalische Tapas, die Marquess am Freitag auf der Hauptbühne servieren wird. Das Live-Konzert sponsert die Wogesa.

Wo finden Besucher die Hauptbühne, auf der Marquess auftreten wird?

Berger: Da es dieses Jahr keine Baustellen im Hafen gibt, können wir im maritimen Anleger den altbewährten Bebauungsplan für das Volksfest umsetzen. Die große Festmeile beginnt im Westhafen.

Die Hauptbühne wird auf dem Betriebsparkplatz direkt neben dem Hafenbahnhof-Café Peters errichtet werden. Die Bummelmeile mit Schaustellern, Imbiss-Ständen erstreckt sich an der Kaikante entlang bis zum Hafenkontor. Dort bildet ein großes Riesenrad den Abschluss.

Als Cheforganisator der drei tollen Tage werden Sie drei Tage lang als Ansprechpartner auf der Festmeile unterwegs sein. Die ist ziemlich lang. Mit wie vielen Kilometern rechnen Sie, die Sie unter die Füße nehmen werden?

Berger: (hebt den Zeigefinger und vollführt mit ihm eine verneinende Bewegung) Aus Erfahrung weiß ich, dass da etliche Kilometer während der Hafentage zusammenkommen. Zu Fuß ist das kaum zu schaffen, deshalb habe ich auch vorgebeugt und mir für die Zeit des Volksfestes ein Fahrrad besorgt – mit Motor. Ein E-Bike wird mein Einsatzfahrzeug sein.

Am Freitag serviert Marquess spanische Rhythmen. Wird – passend zu den Hafentagen – auch maritime Musik zu hören sein.

Berger: Natürlich. Zu solcher Musik werden „De Jasmunder Plattdänzer“ am Sonnabend sogar tanzen. Am Sonntagnachmittag treten gleich drei Shantychöre auf und Besucher können außerdem Musik unter Segeln bei einer Ausfahrt mit dem Traditionssegler „Santa Barbara Anna“ erleben.

Gibt es noch andere Veranstaltungen direkt auf dem Wasser?

Berger: Ja. Am Sonnabend werden im Stadthafen die Segel zur traditionellen Helgoland-Regatta gesetzt. Sie bildet zugleich die Abschluss-Wettfahrt für den diesjährigen Jasmund-Cup. Und am Sonntag kann jeder mitmachen bei einem Schlauchboot-Rennen, das rund um die Marina im Stadthafen ausgetragen wird.

Mitfiebern werden die Zuschauer gewiss nicht nur bei diesen maritimen Wettbewerben, sondern hoffentlich auch mit der Deutschland-Elf, die bei der EM in Frankreich ja schon den Einzug ins Halbfinale geschafft hat. Am Sonntag wird das Endspiel ausgetragen. Haben Besucher der Hafentage auch die Chance, dieses Spiel im Stadthafen zu verfolgen?

Berger: Das können wir unseren Gästen doch nicht vorenthalten. Selbstverständlich wird das Endspiel der Fußball-Europameisterschaft auch im Stadthafen übertragen. Das wird sogar auf der großen Bühne der Fall sein. Dort laden wir zum Public Viewing ein.

Public Viewing zum EM-Finale

3 tolle Tage stehen in Sassnitz mit den 23. Rügener Hafentagen vom kommenden Freitag bis Sonntag in Sassnitz auf dem Programm. Punkt 20 Uhr werden sie von Bürgermeister Frank Kracht eröffnet.

Zu den Höhepunkten des Volksfestes gehören: am Freitag um 21.30 Uhr Live-Konzert mit Marquess auf der großen Bühne; am Sonnabend um 11 Uhr Start der Helgoland-Regatta im Stadthafen, 14 Uhr Auftritt der Jasmunder Plattdänzer und Holiday Party Express, ab 20 Uhr Party-Band Breaker; am Sonntag um 11 Uhr Hafengottesdienst mit Musik und Theater, 12 Uhr Schlauchbootrennen für jedermann, 14 Uhr Shantychöre Oldenburg, Schulschiff Deutschland und Sassnitz, 21 Uhr Public Viewing zum Finale der Fußball-EM an der großen Bühne, 22.55 Uhr großes Höhenfeuerwerk.

Parken können Besucher im Parkhaus im Stadthafen (Zufahrt Serpentine Hafenstraße) und im Westhafen (Zufahrt Straße der Jugend). Hier stehen rund 150 Stellplätze auf dem ehemaligen Tanklager zur Verfügung.

Veranstaltungsprogramm komplett im Internet unter www.sassnitz.de

Interview von Udo Burwitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund/Niepars

Hochzeitspaar lässt sich bei einer Ballonfahrt mit Blick auf den Strelasund trauen / Nieparser Standesbeamter überwindet seine Höhenangst

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sassnitz
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.