Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Vom Soziussitz an den Lenker

Bergen/Stralsund Vom Soziussitz an den Lenker

Im Landkreis Vorpommern-Rügen fahren immer mehr Frauen Motorrad und liegen damit im bundesweiten Trend

Voriger Artikel
Brückentest mit Technik und Gefühl
Nächster Artikel
Linke-Politiker warnt vor zweitem Westerland

Susann Trautmann (links) und Diana Schmidt sind leidenschaftliche Motorradfahrerinnen.

Quelle: privat

Bergen/Stralsund. Heiße Öfen: Immer mehr Kraftfahrer in Vorpommern-Rügen steigen auf Motorräder. Derzeit gibt es im Landkreis 8231 gemeldete Motorräder, Roller, Trikes und Quads. Mit 292 Maschinen mehr als im Vorjahr ist das ein neuer Höchstwert.

OZ-Bild

Im Landkreis Vorpommern-Rügen fahren immer mehr Frauen Motorrad und liegen damit im bundesweiten Trend

Zur Bildergalerie

Motorrad zu fahren, vermittelt ein Gefühl von Freiheit. Man kann alles andere ausblenden, das ist für mich Entspannung.“Susann Trautmann (34) aus Stralsund fährt seit sechs Jahren Motorrad

Dabei sind Motorräder längst nicht mehr nur Männersache, der Frauenanteil im Landkreis liegt bei 10,9 Prozent. Tendenz steigend. Damit liegt Vorpommern-Rügen im bundesweiten Trend. Nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes wächst die Zahl der Frauen mit eigenem Zweirad von Jahr zu Jahr. 2016 wurden 566189 Frauen mit Maschinen gezählt, im Vergleich zum Vorjahr (557127) sind das 1,6

Prozent mehr.

Zu ihnen zählt Susann Trautmann aus Jakobsdorf. Seit sechs Jahren ist sie leidenschaftliche Motorradfahrerin. „Irgendwann wollte ich einfach nicht mehr nur Sozius bei meinem Mann sein“, sagt die 34-Jährige. Das Besondere am Motorradfahren ist für sie „tatsächlich das Gefühl von Freiheit“. Man müsse sich auf die Strecke konzentrieren und habe daher kaum die Möglichkeit, an etwas anderes zu denken. „Aber genau das ist für mich Entspannung, denn man blendet alles andere aus“, erklärt die Rechtsanwaltsfachangestellte. Mit einem Lachen fügt sie hinzu: „Es ist auch schön, dass einem keiner beim Fahren reinquatscht.“

Mit ihrer Honda CB 650 f ist sie gern in der Region unterwegs. Auch da geht Susann Trautmann mit dem Trend, denn bei den Frauen sind eher die japanischen Marken bei den Neuzulassungen angesagt. Weil sie sich besser sitzen und niedriger sind, leistungsmäßig aber mit der Nummer 1 der Männer, einer BMW R 1200 GS, mithalten können. Denn um Geschwindigkeit geht es natürlich auch bei den Frauen.

„Richtig austoben kann man sich auf Rennstrecken wie dem Lausitz- oder dem Sachsenring“, sagt Susann Trautmann.

Wenn die Strecken freigegeben sind, nutzt sie mit ihrem Mann und anderen Motorradbegeisterten gern die Chance zum schnellen Fahren. „Dort kann man mal richtig Gas geben, ohne für sich oder andere eine Gefahr zu sein.“ Außerdem fahre sie gern kurvenreich. Das ist auf diesen Strecken möglich. „Und man lernt eine Menge dabei.“ Denn Susann Trautmann ist davon überzeugt, dass man das Motorradfahren erst mit den Jahren richtig lernt. „Es braucht einiges an Erfahrungen, um sicher unterwegs zu sein.“

Dass das Gemeinschaftsgefühl unter den Motorradfahrern groß ist, haben Michaela und Steffen Pischke aus Grimmen erlebt. Die beiden passionierten Biker werden den 15. Juli wohl aus zweierlei Gründen in Erinnerung behalten. Denn nachdem sie sich im Grimmener Rathaus das Ja-Wort gegeben hatten, wurden sie auf dem Marktplatz von mehr als 50 Bikern mit ihren Maschinen erwartet, die sie gemeinschaftlich aufheulen ließen. Schließlich ging es in Kolonne zu einer eindrucksvollen Ausfahrt mit dem Brautpaar durch die Trebelstadt.

Auf ihrem Motorrad unterwegs zu sein, liebt auch die Stralsunderin Diana Schmidt. „Das ist einfach nicht mit dem Auto zu vergleichen, denn mit der Honda unterwegs zu sein, ist Fahrspaß pur. Man bekomme einen anderen Blickwinkel und nehme die Umgebung anders wahr, schwärmt die 33-Jährige. „Außerdem bin ich unabhängiger, etwa wenn ich ein Stau-Ende vor mir sehe.“ Nicht zuletzt ist es für sie ein schönes Gefühl, dieses Hobby mit Freunden und Familie zu teilen. „Allerdings war mein Mann anfangs skeptisch“, verrät sie. Doch Grund dazu bestehe nicht, denn seine Männertouren darf er trotzdem machen. „Wir sind dann eben nur als Frauen mit unseren Maschinen unterwegs.“ Dass die Zahl der Fahrerinnen gestiegen ist, bestätigt Diana Schmidt. „Das zieht sich durch alle Altersschichten. Auch Frauen, die schon etwas älter sind, entdecken das Motorradfahren jetzt für sich.“ Bei aller Skepsis zeigt die Statistik, dass Frauen offenbar sicherer fahren – zumindest beim Krad. Im Bereich der Polizeiinspektion Stralsund wurden von Januar bis Juli 2015 66 Unfälle mit Kradbeteiligung registriert, 43 Mal waren die Zweiradfahrer auch die Verursacher, davon wiederum 41 männlich und zwei weiblich. Im Vergleichszeitraum 2016 sieht es ähnlich aus: 66 Unfälle mit Kradbeteiligung. Von den 43 Motorradfahrern, die diese auch verursachten, waren 36 männlich, sieben weiblich.

Mehr Motorradfahrer

8231 gemeldete Maschinen gibt es derzeit im Landkreis Vorpommern-Rügen. Das sind 292 mehr als im Vorjahr.

Der Frauenanteil bei den Fahrern liegt bei 10,9 Prozent.

Der bundesweite Spitzenreiter bei den Motorrad-Mädels ist mit

17,4 Prozent das bayerische Ansbach.

Im Jahr 2015 ereigneten sich im Bereich der Polizeiinspektion Stralsund 130 Verkehrsunfälle, an denen Kradfahrer beteiligt waren. Davon wurden 70 Kradfahrer als Unfallverursacher registriert – 65 Fahrer und 5 Fahrerinnen.

Miriam Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sassnitz
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.