Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Schneesturm: Hiddensee fast unerreichbar
Vorpommern Rügen Schneesturm: Hiddensee fast unerreichbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:32 11.03.2013
Der Fähranleger in Vitte blieb gestern verwaist. Quelle: screenshot/wf

Die Insel Hiddensee war gestern wegen des Wintereinbruches und des Sturmes von der Außenwelt abgeschnitten — fast. Der Fährverkehr zwischen Rügen und dem söten Länneken musste von der Reederei Hiddensee bis auf eine Abfahrt in jede Richtung zusammengestrichen werden: um 16 Uhr ab Kloster nach Schaprode, um 17.45 Uhr ab Schaprode nach Kloster. „Es weht ein starker Ost- Nord-Ost-Wind, sodass der Kapitän in den Häfen Vitte und Neuendorf sein Schiff nur schwer drehen und festmachen kann. In den beiden Häfen ist auflandiger Wind und sehr starker Wellenschlag“, schilderte Hiddensees Bürgermeister Thomas Gens (parteilos) die Situation, wegen der der Rotstift im Fahrplan angesetzt wurde.

Bei der Wetterlage sei schließlich der Hafen Kloster der einzig windgeschützte. Damit der von den Passagieren erreicht werden konnte, habe die Gemeinde den Inselbus als Zubringerbus eingesetzt. Der hat von 15.30 Uhr an von Neuendorf aus über Vitte alle Fährpassagiere eingesammelt und nach Kloster befördert. „Das war wichtig, damit einerseits die Urlauber und andererseits die Berufspendler die Insel planbar verlassen können“, machte Bürgermeister Gens gestern deutlich.

Gleichzeitig ging er davon aus, dass der Fährverkehr zwischen den beiden Inseln heute wieder in normalen Bahnen verlaufen könne: „Das Wetterstudio Hiddensee sagt ja etwas abnehmenden Nord-Ost-Wind voraus. Aber letztlich liegt das Wohl und Wehe des Fährverkehrs und welche Häfen angesteuert werden in den Händen des jeweiligen Kapitäns.“

Von Nachteil war es in diesem Zusammenhang für die Fährpassagiere, dass offensichtlich das Info-System der Reederei Hiddensee ausgefallen war. Per SMS informiert die ansonsten jeden angemeldeten Nutzer über Änderungen im Fährverkehr aus gegebenem Anlass. Dies war allerdings am gestrigen Tag nicht der Fall. Informiert wurde aber auf der Internetseite der Reederei.

Derweil war auf Rügen der Winterdienst pausenlos im Einsatz — teilweise mit der Schneefräse, um auch den größeren Schneeverwehungen Herr zu werden. „Wir hatten zwar den einen oder anderen Glätteunfall, aber es blieb bei Sachschäden“, ließ ein Sprecher des Polizeireviers Bergen wissen. Und: „Die Straßen sind größtenteils befahrbar.“

Beim Thema Wetter sagt Burkhard Just für die nächsten Tage relative Entspannung voraus. „Mit dem Schneefall ist es am Montag vorbei, auch der Wind wird in seiner Stärke abnehmen, hatte am Sonntag seinen Höchstpunkt erreicht“, so der Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes auf Rügen. Die Temperaturen werden in den nächsten Tagen zwar noch im Keller bleiben — „um die Null-Grad-Grenze mit leichten Nachfrösten“. „Aber zum Ende der Woche, so sagen es die Prognosen voraus, wird es wieder und stetig milder werden“, blickte Burkhard Just auf das kommende Wochenende voraus.

Im Griff des Winters
18 Tage lang hatte das Eis zu Beginn dieses Jahres den Fährverkehr zwischen den Inseln Rügen und Hiddensee vor etwa zwei Monaten im Griff. Die Reederei Hiddensee hatte am 19. Januar den Eisfahrplan in Kraft gesetzt. Danach verkehrte nur noch die eisbrechende Fähre „Vitte“ zwischen den Häfen Schaprode auf Rügen und Vitte auf dem söten Länneken. Am 6. Februar war der Eisfahrplan schließlich von der Reederei wieder außer Kraft gesetzt worden.

Chris-Marco Herold

Mit dem Wittenburger Mühlenlauf fiel der Startschuss für den Laufcup Mecklenburg-Vorpommern 2013.

11.03.2013
Rügen 30 Jahre Fußball auf Mönchgut: Turniere zum Jubiläum des TSV Empor Göhren - Begehrte Fußball-Trophäen gehen nach Sagard und Göhren

Aus Anlass der Neugründung der Sektion Fußball beim TSV Empor Göhren im Jahre 1983 veranstaltete der Mönchguter Sportverein am Samstag Turniere für Herren und Kinder.

11.03.2013

Beim Hallenfußballturnier der Bambinis, das am Samstag in der Nordperdhalle stattfand, gaben die Kickerzwerge von Rügen ihr Bestes.

11.03.2013
Anzeige