Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schüsse auf Autos an der B96? Ermittlungen eingestellt

Scharpitz Schüsse auf Autos an der B96? Ermittlungen eingestellt

Im Sommer 2016 hatten sich 22 Autofahrer bei der Polizei gemeldet, nachdem sie zwischen Altefähr und Samtens während der Fahrt unklare Beschädigungen an ihren Fahrzeugscheiben festgestellt hatten.

Voriger Artikel
Zechpreller in Gewahrsam genommen
Nächster Artikel
Brand in Rügener Schule

Im Juli und August 2016 hatten sich Autofahrer bei der Polizei gemeldet, die auf der B96 zwischen Altefähr und Samtens während der Fahrt unklare Beschädigungen an ihren Fahrzeugscheiben festgestellt hatten. (Archivfoto)

Quelle: Christian Rödel

Scharpitz. Nach möglichen Schüssen auf Autofahrer an der Bundesstraße 96 auf Rügen hat die Polizei die Ermittlungen eingestellt. Wie es in einer Pressemitteilung vom Montag heißt, wurde trotz einer kriminaltechnischen Untersuchung durch das Landeskriminalamt keine eindeutige Ursache gefunden. Hinweis auf strafbare Handlungen seien nicht festgestellt worden.

Hintergrund: Insgesamt 22 Autofahrer hatten sich bei der Polizei gemeldet und angegeben, dass sie zwischen Februar 2014 und August 2016 auf der Strecke zwischen Altefähr und Samtens während der Fahrt unklare Beschädigungen an ihren Fahrzeugscheiben festgestellt haben. Bei mehr als der Hälfte der Fahrzeuge wurden Spuren gesichert und untersucht.

Mehrere Gutachten – keine eindeutigen Ergebnisse

In Gutachten zum Material an den Autos sowie in ballistischen Gutachten konnte demnach nicht eindeutig geklärt werden, ob die Beschädigungen durch einen Steinschlag oder ein Geschoss entstanden sind. Es seien zwar metallische Bestandteile gefunden worden, die seien aber üblicherweise auch in Straßenbelägen enthalten.

In den Zeugenvernehmungen und nach den Begehungen der Streckenabschnitte durch die Polizei seien weiterhin keine Zusammenhänge zwischen den einzelnen Fällen festgestellt worden.

Die Ermittlungsergebnisse sind jetzt an die Staatsanwaltschaft Stralsund übergeben worden.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Die Polizei ermittelt.

Zwei ungeklärte Fälle, die sich in Rostock-Dierkow und der Innenstadt ereignet haben, beschäftigen die Beamten. Ermittelt werden konnten vier Verdächtige, die auf dem Weihnachtsmarkt Böller gezündet und rechte Parolen gebrüllt haben sollen.

mehr
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen
Telefon: 0 38 38 / 20 14 811

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
E-Mail: lokalredaktion.ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.