Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Seböks haben Paprika im Blut
Vorpommern Rügen Seböks haben Paprika im Blut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 16.09.2016

Mit ungarischem Temperament und pommerschem Fleiß haben Imre, Regina und Nico Sebök in Sagard etwas Besonderes geschaffen – das vielleicht einzige ungarische Restaurant im ganzen Land. Mit ihren magyarischen Gerichten aus Paprika und Peperoni, Hammel-, Rind- und Schweinefleisch, Wildschwein, Kartoffeln und Nockerln treffen die Seböks vom „Restaurant Puszta“ seit mehr als zwanzig Jahren den Geschmack ihrer Gäste.

„Nur satte Gäste kommen wieder“, weiß der 40 Jahre alte Koch Nico. Deshalb sind die Portionen auch reichlich bemessen. „Das ist nichts für Diätbewusste“, sagt Nico scherzhaft.

Seine Spezialitäten sind das Kesselgulasch, das im Ungarischen Pörkelt heißt, und die selbst gemachte Bratwurst mit viel Knoblauch. Und nach einem üppigen Hauptgang wartet noch eine süße Verlockung – Palatschinken mit verschiedenen Füllungen.

Eigentlich ist Nicos Vater Imre gelernter Schlosser. Im Rahmen eines Jugendaustausches war er 1968 nach Güttin gekommen und hatte dort Regina kennen und lieben gelernt. „Ich bin einfach hiergeblieben“, erinnert sich der heute 70-Jährige, auch wenn seine Eltern erst einmal wenig begeistert waren, ihren Sohn so weit weg zu wissen. Das Paar zog 1974 nach Sagard und bekam zwei Kinder, außer Nico noch Tochter Yvette.

Seinen Beruf als Schlosser gab Imre mit der Wende auf. „Bevor die mich rausschmeißen, mach ich mich selbständig“, dachte er sich damals. Erst einmal eröffnete er in Glowe einen Imbiss, später baute die Familie an Stelle der alten Schlosserei am Fuße der Sagarder Kirche ein kleines Hotel mit Restaurant. 1995 war Eröffnung. Seither schmeißt das Trio den Laden. Die Aufgaben sind klar verteilt. Mutter Regina „ist unsere Finanzministerin“, sagt Nico schmunzelnd. Dass seine eigene Frau Kerstin als Kosmetikerin arbeitet und nicht auch noch am Tresen steht, findet er gut: „Sie hat den Blickwinkel von außen und kann vieles im Betrieb anders betrachten als wir.“

OZ

Mehr zum Thema

Sven Pukowski startet Radtour am Kap nach München mit Oldtimer-Zweirad

13.09.2016

Bei 7. German Beach Polo Championship gehen acht Teams an den Start / Selliner Mannschaft will dem Dauer-Sieger aus Binz endlich einmal den Titel abjagen

14.09.2016

Beim 7. German Beach Polo Championship gehen acht Teams an den Start / Selliner Mannschaft will dem Dauer-Sieger aus Binz endlich einmal den Titel abjagen

14.09.2016

Dem prickelnden eisenhaltigen Wasser aus einer Quelle auf dem Terrain des Sagarder Pfarrhofs wurden bereits im 18. Jahrhundert Heilkräfte nachgesagt.

16.09.2016

Dobberworth, eines der größten norddeutschen Hügelgräber Rügens, und weitere Funde aus der Bronzezeit beweisen, dass im Raum Sagard schon lange vor Christi Geburt reger Betrieb herrschte.

16.09.2016

Quartett begeisterte bei Festspiel-Konzert im Jagdschloss

16.09.2016
Anzeige