Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Seenotretter im Einsatz: Verletzter auf Forschungsschiff
Vorpommern Rügen Seenotretter im Einsatz: Verletzter auf Forschungsschiff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 02.11.2016
Die Seenotretter der Station Sassnitz beim Abbergen des Verletzten von dem Fischereiforschungsschiff „Clupea“. Quelle: DGzRS
Anzeige
Sassnitz

Die Seenotretter der Station Sassnitz (Landkreis Vorpommern-Rügen) haben am Dienstag einen Verletzten mit einer ernsten Schnittverletzung an der Hand von dem Fischereiforschungsschiff „Clupea“ abgeborgen. Der Seenotrettungskreuzer Harro Koebke nahm Notarzt und Rettungsassistent an Bord und traf sich gegen 16.30 Uhr zwölf Seemeilen (rund 22 Kilometer) südöstlich von Sassnitz mit dem Forschungsschiff der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

Bei starkem Wind und Wellengang und einsetzender Dämmerung brachten die Seenotretter mit ihrem Tochterboot “Notarius„ Notarzt und Rettungsassistent auf die “Clupea", um eine Erstbehandlung des verletzten Crewmitgliedes durchzuführen. Im Bordhospital des Seenotrettungskreuzers setzten sie die medizinische Versorgung fort. In Sassnitz übergaben sie den Mann um 17.20 Uhr an den Rettungstransportwagen.

Anne Friederike Ziebarth

Die Sanierungsarbeiten in dem denkmalgeschützten Gebäude in Groß Zicker auf Rügen sind abgeschlossen. Neue Ausstellungstafeln informieren über dessen fast 300-jährige Geschichte.

03.11.2016

Eine Rüganerin musste in Bergen verkehrsbedingt bremsen und rutschte auf der nassen Fahrbahn aus.

02.11.2016

Mit Patrick Dahlemann ist erstmals ein Parlamentarischer Staatssekretär für Vorpommern ernannt worden. In den nächsten fünf Jahren soll er sich um die speziellen Belange des östlichen Landesteils kümmern.

02.11.2016
Anzeige