Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Sellering lobt Stralsunder Nachbarschaftszentrum
Vorpommern Rügen Sellering lobt Stralsunder Nachbarschaftszentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 10.09.2013
Stralsund

„Wir wollen nicht, dass die Menschen im Regen stehen gelassen werden — deshalb gibt es das Nachbarschaftszentrum hier in Grünhufe“, sagte Pfarrer Reinhart Haack zur Begrüßung von Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD). Er besuchte gestern mit der SPD- Bundestagsabgeordneten Sonja Steffen die soziale Einrichtung am Rande der Hansestadt. Obwohl Thomas Nitz, Chef des Nachbarschaftszentrums (NBZ), die sozialen Initiativen und Vereine des Stadtgebietes sehr kurzfristig zu diesem Termin mit dem Schweriner Gast eingeladen hatte, kamen fast alle Vertreter. Es wurde tatsächlich eng in der Grünhufer Auferstehungskirche, denn die Möglichkeit, bei Kaffee und Kuchen mit dem Landesvater ins Gespräch zu kommen, wollte sich kaum jemand entgehen lassen. „Was Sie hier tun, wird künftig noch wichtiger, um den Zusammenhalt der Gesellschaft zu sichern“, waren die ersten Worte von Sellering. Und das klang fast wie ein böses Omen, dass die Zeiten härter und kälter werden. Sonja Steffen sagte: „Stralsund besteht nicht nur aus der Innenstadt.“ Sie deutete an, wie die soziale Schere zwischen den Stadtgebieten immer weiter auseinander gehe. „Im NBZ finden nicht nur die Bewohner aus Grünhufe fast rund um die Uhr ein offenes Haus“, so Frank Hunger, Geschäftsführer des Kreisdiakonischen Werks, und betonte, dass hier Menschen auch aus dem Landkreis Vorpommern-Rügen beispielsweise den Migrationsdienst regelmäßig aufsuchen.

OZ

Ostseebad und Kneipp-Kurort präsentiert sein neues Werbemagazin für 2014. Dafür lichte ein Profifotograf Kinder und Familien aus dem Ort an Strand und Kurplatz ab.

10.09.2013

Baabe — Dass der SV Blau-Weiß 50 Baabe nicht in die nächste Pokalrunde einziehen konnte, lag am Samstag an einem Spiel mit „zwei Gesichtern“.

10.09.2013

Uferabstürze drohen

auf Hiddensee

Hiddensee — Das „Rügensche Kreis- und Anzeigeblatt“ schrieb in seiner Ausgabe vom 10.

10.09.2013