Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Sellin: Die Kripo ermittelt wegen Brandstiftung
Vorpommern Rügen Sellin: Die Kripo ermittelt wegen Brandstiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 18.08.2016
Sellins Feuerwehrleute haben den Brandort abgesperrt. Quelle: cmh

Am Selliner Hochufer hat es am Dienstagnachmittag gebrannt – und dieser Brand hat ein Nachspiel. „In diesem Falle ermittelt die Kriminalpolizei wegen des Verdachts der Brandstiftung“, sagte gestern Ilka Pflüger, Sprecherin der Polizeiinspektion Stralsund.

Sellins Wehrführer Karsten Steinwedel. Quelle: gh

Die Ermittlungen beziehen sich auf eine seit mehr als zehn Jahren leerstehende und immer mehr verfallende Pension am Weißen Steg, die sich in direkter Nähe zur Asylbewerberunterkunft des Arbeiter Samariter Bundes (ehemaliges Landschulheim) befindet. „Im Keller sowie im Obergeschoss müssen der oder die Tatverdächtigen Holzstücke aufgestapelt und diese schließlich in Brand gesetzt haben“, sagte gestern Karsten Steinwedel, Chef der Freiwilligen Feuerwehr Sellin. Er und seine Kameraden waren am Dienstag gegen 15.30 Uhr alarmiert woren. „Mit drei Fahrzeugen und 13 Kameraden haben wir die Brandbekämpfung aufgenommen“, blickt Steinwedel zurück. Nach etwa einer Stunde war der Löscheinsatz unter schwerem Atemschutz und mit Wärmebildkamera schließlich beendet. „Zudem haben wir noch das Objekt mit Bauzäunen gesichert“, sagte Steinwedel. Dieser Einsatz war der inzwischen 23. der Selliner Kameraden in diesem Jahr. Seit dem Wochenende hatten sie jeden Tag einen.

Chris Herold

Gut für alle Urlauber: Es gibt noch Tickets / Sicherheit wird vom Veranstalter ganz groß geschrieben

18.08.2016

Am ersten Lauf gegen Rassismus in Stralsund haben sich 75 Frauen, Männer und Kinder beteiligt. Mit dabei waren auch 12 Flüchtlinge. Ein Trommler aus dem Senegal sorgte für rhythmische Klänge.

18.08.2016

Bernhard Wildt ist in Westfalen aufgewachsen, seit 2003 ist Rügen immer mehr zu seiner Heimat geworden.

18.08.2016
Anzeige