Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Seniorin nach Absturz an Rügener Kreideküste gerettet
Vorpommern Rügen Seniorin nach Absturz an Rügener Kreideküste gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:14 17.08.2016
Etwa 500 Meter südlich von der Victoriasicht ist am Montag eine Urlauberin an den Rügener Kreidefelsen 65 Meter in die Tiefe gestürzt. Quelle: Nationalpark Zentrum Königsstuhl, Lehmann
Anzeige
Sassnitz

Eine Urlauberin hat am Montag den Sturz von der Rügener Kreideküste überlebt. Sie landete in 65 Metern Tiefe in einem Gebüsch und wurde dort von den Kameraden der Höhenrettung der Sassnitzer Feuerwehr geborgen. Bei dem Unfall hatte sich die Frau Abschürfungen am gesamten Körper zugezogen.

Die Frau gehörte zu einer Reisegruppe, von der sie sich entfernt hatte. Gefunden wurde sie 500 Meter von der Victoriasicht entfernt unterhalb des Hochufers von Passanten, die die Rettungsleitstelle verständigten. Die Höhenretter seilten sich zu der Frau ab und zogen sie in einer Schleifkorbtrage wieder nach oben, wo sie weiter medizinisch versorgt wurde.

Es war der erste Einsatz der Sassnitzer Höhenrettung in diesem Jahr. Die Kreideküste ist an der Absturstelle rund 100 Meter hoch.

OZ

Mehr zum Thema

Erst gab es einen Zusammenstoß bei Tribsees und dann bei Tessin. Zwei Menschen wurden leicht verletzt. Der Sachschaden wird insgesamt auf 13 000 Euro geschätzt.

15.08.2016

Ein 66-jähriger Autofahrer übersah am Sonnabend gegen 14.15 Uhr in Greifswald auf einer Kreuzung offenbar die rote Ampel und fuhr ungebremst gegen ein anderes Auto, das die Fahrbahn querte. Laut Polizei erlitt er dabei schwere Kopfverletzungen.

14.08.2016
Leserbriefe Gedenkfeier für die Unfallopfer - Gefährdung der Sicherheit

Uwe Beutel aus Berlin

15.08.2016

Innenminister Caffier legt Verfassungsschutzbericht vor +++ Seekabel-Verlegung für Ostsee-Windparks läuft auf Hochtouren +++ Bundesfinanzminister Schäuble zu einzigem Auftritt in MV

16.08.2016

Bei ihrem traditionellen Fest präsentiert die Dorfgemeinschaft ihr großes Zusammengehörigkeitsgefühl

16.08.2016

Park-and-Ride ist englisch und heißt Parken und Reisen. Geläufig ist die Abkürzung P + R. Ein entsprechender Parkplatz unterscheidet sich eigentlich nicht von einem herkömmlichen.

16.08.2016
Anzeige