Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Sie kam mit ihrer Arche auf Rädern von Bayern nach Rügen
Vorpommern Rügen Sie kam mit ihrer Arche auf Rädern von Bayern nach Rügen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 06.10.2017
Beate Baumeister genießt die Dreisamkeit mit Terrier-Mix Theos und Spaniel-Pekinesen-Mix Babette.
Platvitz

„Ich will von der Menschheit nichts wissen“, sagt Beate Baumeister. Dabei lacht sie, weil sie es vielleicht nicht ganz so wörtlich meint. Aber dass ihre Zuneigung vor allem den Tieren gilt, kann und will sie nicht verbergen. Sie wurde 1959 in Hamburg geboren, zog aber schon mit ihrer Familie nach München, als sie ganze sechs Monate alt war. In der bayrischen Metropole sollte sie 37 Jahre bei einer Bank arbeiten.

„2011 ging ich in den Vorruhestand und seither plante ich meine Rückkehr ans Meer“, erzählt sie. „Mein Haus in Platvitz kaufte ich über das Internet von einem Makler, ohne es vorher gesehen zu haben.“ Heute weiß sie, dass vorher der Parchtitzer Bürgermeister Wilfried Schuldt darin wohnte. „Der hinterließ mir drei Katzen, die er ab und zu besucht.“

„Schon in Bayern hatte sich herumgesprochen, dass ich tierlieb bin und so landete ein Sorgenfall nach dem anderen in meinen vier Wänden.“ Obwohl sie ihre betagte Mutter in Bayern zurücklassen musste, nahm sie den neuen Lebenabschnitt in Angriff. Mit 17 Tieren in einem 35 Jahre alten Wohnmobil fuhr sie 14 Stunden lang von Bayern nach Rügen. Die Hunde lagen auf dem Bett, die Katzen auf dem Beifahrersitz.

Heute beherbergt sie neben Terrier-Mix Theos (11), einem bulgarischen Straßenhund mit gelähmtem Vorderbein, und Spaniel-Pekinesen-Mix Babette (10) auch acht Katzen und drei Kaninchen. Hinzu kommt noch ein Aquarium mit Keilfleck- und Brokatbarben.

„Mir war noch nie langweilig“, sagt Beate Baumeister und angesichts der Menagerie auf großem Grundstück könnte das auch gar nicht anders sein. „Im Sommer fordert der Garten viel Kraft und wenn dann noch Zeit bleibt, unternehme ich Ausflüge, um meine neue Heimat besser kennenzulernen.“ So erkundete sie bis heute die Sehenswürdigkeiten von Arkona bis Zicker. Aber auch andere Teile der Welt erschließt sich Beate Baumeister. Mit Rotel-Tours, einem Reisebus mit Schlafanhänger, bereiste sie Asien, Südamerika und die Sahara. An der Volkshochschule belegte sie schon Kurse für Schwedisch, Basteln, Seifensieden oder Malen. „Leider fallen viele interessante Kurse oft mangels Teilnehmern aus“, sagt sie. Man lernt eben nie aus. In einem ihrer Hobbys brachte sie es zu beachtlicher Kunstfertigkeit: „Im Winter nehme ich mir Handarbeiten vor.“ Ihre Kissen mit diversen Motiven möchte sie auf dem Bergener Weihnachtsmarkt am ersten Advent anbieten. Wenn dann noch Zeit sein sollte, „stehen noch viele ungelesene Bücher in meinem Regal“.

ud

Mehr zum Thema

Duos aus Deutschland, Österreich und der Schweiz treffen sich am Wochenende

02.10.2017

Duos aus Deutschland, Österreich und der Schweiz treffen sich am Wochenende

02.10.2017

Tanja Soyka bewirbt sich für das Amt der neuen Bernsteinkönigin

14.10.2017

Pia Nehmer und Charlotte Willich bewerben sich auch für die Wahl zur neuen Bernsteinkönigin in Göhren

06.10.2017

Der Ortsteil von Parchtitz liegt zentral und abgelegen zugleich. Nach Bergen ist es nicht weit, aber der Weg führt über eine schmale Gemeindestraße und durch mehrere Ortsteile.

06.10.2017

Auf Rügen und Hiddensee wurden Abc-Schützen eingeschult / Die OZ stellt sie vor

06.10.2017
Anzeige