Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
So ein Saftladen: Leckeres aus Äpfeln

Göhren So ein Saftladen: Leckeres aus Äpfeln

Göhrener Schüler stellen gesunden Schluck für zwischendurch selbst her / Langfristig auch Vermarktung angestrebt

Göhren. Die Herbstzeit ist an der Regionalen Schule „Tom Beyer“ in Göhren Produktionszeit. Die Mädchen und Jungen sammeln Äpfel und stellen daraus ihren eigenen Apfelsaft her. Dafür gibt es jetzt eine richtige Produktionsstätte mit dem nötigen technischen Know-how. Der „Saftladen“ befindet sich am Schulgelände in der ehemaligen Schaltzentrale von Kabel Deutschland.

Das Gebäude hatte die Gemeinde erworben und der Schule zur Verfügung gestellt. Bürgermeister Wolfgang Pester persönlich hat sich für die Herrichtung des Saftladens ins Zeug gelegt und den Raum mit gefliest. Ein mal in der Woche ist derzeit Schnippelalarm. Dann sitzen die Schüler der 9. Klasse in einem Klassenraum an einem langen Tisch und zerschneiden Äpfel im Akkord. Eine Kiste nach der anderen mit dem duftenden Obst wird herangeschleppt. „Im Moment ist es besonders viel, weil dieses Jahr eine gute Apfelernte ist“, weiß AWT- und Sozialkunde-Lehrer Jürgen Ehlert, der das Projekt leitet. „Nur Äpfel ohne Maden und Stellen nehmen, sonst schmeckt der Saft nicht“, ruft er den Schülern zu und ergänzt. „Aber den Schorf könnt ihr dranlassen, das ist Bio“.

Die fertigen Hälften landen in einem riesigen Bottich. Der wird abtransportiert in den Saftladen. Dort warten Maximilian und Louis (beide 15), um die Äpfel zu waschen und sie durch die Raspelmachine zu drücken. Der „Apfelbrei“ wird dann in der Presse zu Saft.

„Unser Filter ist ein Damenstrumpf, damit geht es am besten“, verrät Louis. Er und Maximilian sind schon richtige Fachmänner bei der Saftherstellung. „Der Saft schmeckt am besten, wenn er noch nicht warm ist“, sagt Louis, als die braune süße Flüssigkeit langsam in den Behälter läuft. Im Pasteurisator wird der Saft bei 78 Grad zehn Minuten lang erwärmt und dann in drei oder fünf Liter fassende Boxen abgefüllt. „Wir machen nichts dazu, es ist naturtrüber Apfelsaft“, so Ehlert.

Mit Äpfeln beschäftigen sich die Göhrener schon seit vier Jahren. „Wir haben sie in Gärten von Freunden und Bekannten gesammelt und zum Mosten nach Bobbin gebracht. Ziel war es, dass die Schüler im Winterhalbjahr ein Mal in der Woche kostenlos Apfelsaft trinken können“, so Jürgen Ehlert. Weil Herstellung und Transport zu teuer wurden, kam die Idee mit der Eigenproduktion. Der Schulförderverein hatte sich dafür als eines von mehreren Projekten beim 10. Rügener Wohltätigkeitsball in diesem Jahr beworben. Und schließlich Spendengeld in Höhe von 5000 Euro zur Anschaffung für eine Presse mit Schreddereinheit und eine Pasteurisierungs- und Abfüllmaschine bekommen.

Inzwischen wissen nicht nur die Schüler den leckeren Saft zu schätzen. „Wir haben Anfragen von Gastronomen und Privatpersonen“, so Jürgen Ehlert und betont: „Wir sind keine Konkurrenz für Firmen. Das Obst würde sonst in den Gärten einfach liegen bleiben.“ Fernziel ist es, den Saft über eine Schülerfirma zu vermarkten oder für Interessenten aus Obst Saft zu pressen.

Gerit Herold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.