Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen So fesch feiert Bergen-Süd
Vorpommern Rügen So fesch feiert Bergen-Süd
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 10.09.2018
Die Kinder und Jugendlichen der DRK-Nachwuchsgruppe des Kreisverbandes Rügen-Stralsund gewannen mit ihrer witzigen Lebensretter-Aufführung den ersten Platz bei der Talente-Show. Quelle: Fotos: Christian Rödel
Bergen

Ein kunterbuntes Treiben herrschte beim traditionellen Stadteilfest Bergen-Süd am Samstag auf dem Areal in der Hermann-Matern-Straße 34. Rund um das Begegnungszentrum wurden eine Bühne, Grillstände, Kuchenbasare und Bastelstraßen aufgebaut, wo sich Bewohner aller Generationen für mehrere Stunden zum Klönen oder Spielen trafen. Der Stadtentwicklungsverein „Bergen auf Rügen“ hatte eingeladen – und die Besucher kamen in Scharen.

Stadtteilfest zieht Hunderte Gäste an / DRK-Kreisverband stellt neue Begegnungsstätte vor

Unter dem Dach des Gebäudekomplexes bieten Vereine und Selbsthilfegruppen ihre Hilfe und sozialen Dienstleistungen an. Zum 1. August ist die Kleiderkammer des DRK-Kreisverbandes Rügen-Stralsund als neuer Mieter hier eingezogen. Mit einer neuen Begegnungsstätte hat zudem der DRK-Kreisverband seit 1. September seinen Sitz in dem Gebäudekomplex. Die Mitarbeiter nutzten das Stadtteilfest als offizielle Übergabe der Einrichtung. „Wir haben die Räume komplett umgebaut und heller, offener und freundlicher gestaltet“, sagte Jens Witschel, Personalvorstand des DRK-Kreisverbandes.

Nachdem der vorherige Schweriner Betreiber sich aus dem Gebäude zurückgezogen hatte, bewarb sich der DRK-Kreisverband um die Übernahme der Einrichtung bei der Stadt Bergen und bekam den Zuschlag. Die neue Chefin und Koordinatorin Maria Kirchner freut sich auf die Arbeit und stellte ihr neues Konzept vor. „Wir wollen in Bergen die erste Anlaufstation für Menschen aller Generationen sein und haben unsere vielfältigen Angebote dementsprechend gestaltet, um das Haus mit Leben zu füllen“, sagte die 34-jährige Sozialarbeiterin. Feste Veranstaltungen wie das Mutter-Kind-Frühstück, Single- und Seniorentreffs, aber auch Auftritte der Line-Dancer sollen künftig von allen Bergenern genutzt werden können. Die meisten Angebote sind kostenfrei, nur bei einigen wenigen Veranstaltungen ist ein kleiner Obolus zu leisten. „Wer haushaltswirtschaftliche Hilfe oder andere Unterstützungen im Alltag braucht, kann sich hier im Begegnungszentrum melden“, fügte DRK-Personalvorstand Jens Witschel hinzu und verwies zudem auf die unterschiedlichen Sozialstationen und Pflegeeinrichtungen des Kreisverbandes in Bergen.

Das neue Begegnungszentrum ist von Montag bis Freitag geöffnet. Wer sich hier die Zeit mit Lesen vertreiben möchte, findet in der Einrichtung sogar eine gemütliche Lese-Ecke mit Sessel und kleiner Bibliothek.

DRK-Koordinatorin Maria Kirchner kann sich bei ihrer täglichen Arbeit auf viele ehrenamtliche Helfer verlassen. Die 80-jährige Vera Schmudde etwa zählt zu den guten Seelen des DRK-Kreisverbandes und hilft unter anderem beim traditionellen Vilmschwimmen oder bei Blutspende-Aktionen.

Am frühen Samstagnachmittag wurde es rund um die Begegnungsstätte noch einmal richtig voll, denn große und kleine Künstler sorgten für Begeisterung. Die Jasmunder Plattdänzer zählten mit ihren Tanzeinlagen zu den Publikumslieblingen beim Stadtteilfest und erhielten viel Applaus. Mit Spannung wurde auch die Talente-Show auf der Bühne erwartet. Die Nachwuchslebensretter des DRK-Kreisverbandes Rügen-Stralsund holten sich den Sieg mit einer witzigen Vorführung. Nach der Musik des Bee-Gees-Welthits „Stayin’ Alive“ demonstrierten die Kinder und Jugendlichen gekonnt, wie Herzrhythmus-Massagen richtig durchgeführt werden.

Den Höhepunkt des Stadtteilfestes bildete, zumindest für die älteren Besucher, der Auftritt von Schlagerstar Gerd Christian. Der Bruder des in diesem Jahr verstorbenen Sängers Holger Biege eroberte schon nach wenigen Akkorden mit seinen Liedern die Herzen des Publikums. Mit seinem größten Hit „Sag ihr auch“ sorgte Gerd Christian für Gänsehaut.

Christian Rödel

Zum ersten Mal veranstaltete die Bergener Stadt-Information das Jaromar-Fest im Klosterhof der Inselhauptstadt

10.09.2018

Patrick Lange, der das Rennen auf Deutschlands größter Insel 2017 für sich entschieden hatte, musste sich am Sonntag mit Rang zwei begnügen. Bei den Männern siegte Florian Angert aus Weinheim, bei den Frauen Laura Philipp aus Mannheim.

09.09.2018

Die Störtebeker-Festspiele auf der Insel Rügen haben am Samstag nach 67 Vorstellungen ihre diesjährige Spielzeit beendet.

09.09.2018