Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
80 Schüler messen sich beim Wettbewerb der Grundschulen in Bergen

80 Schüler messen sich beim Wettbewerb der Grundschulen in Bergen

Bergen Was für ein Durcheinander am gestrigen Dienstag in der Sporthalle der Altstadtgrundschule Bergen: Kurz vor der Siegerehrung war keiner mehr auf den Bänken zu halten.

Bergen Was für ein Durcheinander am gestrigen Dienstag in der Sporthalle der Altstadtgrundschule Bergen: Kurz vor der Siegerehrung war keiner mehr auf den Bänken zu halten. Die Kinder wollten wissen, wer es mit seinen Leistungen aufs Treppchen geschafft hat. 80 Kinder von der ersten bis zur vierten Klassen trafen sich zum fairen Wettkampf. Gesucht wurde der sportlichste Junge und das sportlichste Mädchen der Grundschulen auf Rügen. Seit 2003 organisiert Ute Dohrmann diesen Wettkampf gemeinsam mit ihren Kollegen. „Urkunden müssen geschrieben, Stationen aufgebaut und die Punkte notiert und ausgewertet werden“, erzählt die ambitionierte Lehrerin. Aus zehn Bildungseinrichtungen wurde jeweils der beste Junge und das beste Mädchen pro Klasse in den Wettstreit geschickt. In den Disziplinen Dreierhopp, Seilspringen, Schlängellauf und Medizinballschocken galt es Punkte zu holen. Angetreten waren Schüler der Grundschulen Samtens, Gingst, Putbus, Wiek, Garz, Sellin, Gager, Sassnitz, Ostseebad Binz sowie die Altstadtgrundschule Bergen.

1. Plätze Mädchen 1. Klasse: Märtha Böttcher (GS Putbus) 2. Klasse: Freya Tode (GS Ostseebad Binz) 3. Klasse: Anna Röder (GS Putbus) 4. Klasse: Jessica Kliesow (GS Altstadt Bergen) 1. Plätze Jungen 1. Klasse: Leonhard Fröhlich (GS Altstadt Bergen) 2. Klasse: Max Rosenberger (GS Gingst) 2. Klasse: Thorben Klietz

(GS Gingst) 3. Klasse: Jonas Tannenhayn (GS Ostseebad Binz) 4. Klasse: Lennox Weikum (GS Sellin)   chn

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.