Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
9:1-Kantersieg für C-Junioren des PSV Bergen in Dargun

Dargun/Binz 9:1-Kantersieg für C-Junioren des PSV Bergen in Dargun

Landesligisten treffen heute auf die U-15-Talente des FC Hansa Rostock

Voriger Artikel
Vorhaben umgesetzt: Binz als Zweiter in die Rückrunde
Nächster Artikel
Rüganer überzeugen

Kapitän Paul Engnath (r.) beendete den Torreigen des PSV Bergen mit dem Treffer zum 9:1-Endstand. FOTOS (2): KATRIN ENGNATH

Dargun/Binz. Die Tabellenspitze der Landesliga ist für die C-Junioren des PSV Bergen in greifbare Nähe gerückt. Dank eines 9:1-Kantersieges beim SV Traktor Dargun und gleichzeitiger Patzer der Konkurrenz trennen den Aufsteiger nur noch drei Punkte vom ersten Platz.

OZ-Bild

Landesligisten treffen heute auf die U-15-Talente des FC Hansa Rostock

Zur Bildergalerie

Dabei begann die Auswärtspartie alles andere als optimal. Gedanklich waren die Rüganer offenbar noch nicht präsent. Der Gastgeber ging bereits in der ersten Minute in Führung. Im Alleingang hatte sich Florian Meitzner durchgesetzt. Fortan wurde der beste SV-Akteur von Finn Lange in Manndeckung genommen.

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit erarbeiteten sich beide Seiten Chancen. Unübersehbar nahm die Dominanz der favorisierten Insulaner zu. Marvin Bohn brachte sein Team binnen kurzer Zeit auf die Siegerstraße. Durch seine beiden Tore in der 28. und 30. Minute konnte Bergen mit einer 2:1-Führung in die Pause gehen.

Trainer Toralf Lange forderte von seinen Spielern, dass sie schnörkelloser spielen sollen. Über die Außen sollte agiert und der Abschluss gesucht werden. Seine Jungs setzten diese Vorgabe vorbildlich um. Binnen sechs Minuten wurde die Begegnung entschieden. Erst traf erneut Marvin Bohn in der 40. Minute, dann köpfte Hannes Fröhlich drei Minuten später ein und Julian Pflug erhöhte in der 46. Minute auf 5:1.

Mit gehörigem Selbstbewusstsein im Rücken drückte der PSV Bergen weiter. Das Torschusstraining der vergangenen Tage trug Früchte. Sehenswerte Treffer durch Hannes Pödtke in der 56., Marvin Bohn in der 57. und Robin Hähnchen in der 60. Minute waren die Folge, bevor Kapitän Paul Engnath den Torreigen zum 9:1-Endstand abschloss. Einen noch höheren Sieg verhinderten Latte und Pfosten. Mit ähnlich starken Leistungen werden die Bergener und Binzer Akteure weiter zu beachten sein.

Nachdem Coach Toralf Lange mit einem Sieg aus Dargun wieder auf die Insel reiste, steht für den Trainer und dessen C-Juniorenteam heute ein schwieriges wie auch interessantes Spiel an. „Nach dem überzeugenden Achtelfinalsieg im Mecklenburg-Vorpommern-Pokal haben wir uns für die nächste Runde einen attraktiven Gegner gewünscht. Den haben wir ohne Zweifel zugelost bekommen“, sagt Lange mit Blick auf das Duell mit der U 15 des FC Hansa Rostock. „Das ist ohne Zweifel das beste C-Team des Landes“, sagt der Bergener Coach.

Der große Favorit spielt sonst in der Regionalliga gegen RB Leipzig, Hertha BSC oder Dynamo Dresden. Heute sind die Hanseaten auf dem Binzer Kunstrasenplatz gefordert. Anstoß ist um 18.00 Uhr.

Für die Jungs aus Binz und Bergen sowie die Trainer und beteiligten Vereine ist diese Partie in einer ohnehin genialen Landesligasaison ein weiterer sportlicher Höhepunkt.

Statistik

PSV Bergen: Marten Taudt – Julian Pflug, Richard Lembke, Tobias

Syring, Hannes Fröhlich (58. Robin Hähnchen) – Louis Phillip Arp, Finn Lange, Niklas Schulz (48. Niklas Schulz), Paul Engnath – Marvin Bohn, Felix Pödtke

Tore: 1:0 Florian Meitzner (1.), 1:1 Marvin Bohn (28.), 1:2 Marvin Bohn (30.), 1:3 Marvin Bohn (40.), 1:4 Hannes Fröhlich (43.), 1:5 Julian Pflug (46.), 1:6 Hannes Pödtke (56.), 1:7 Marvin Bohn (57.), 1:8 Robin Hähnchen (60.), 1:9 Paul Engnath (66.)

Ralf Reinbold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Abschiedsspiel
Lukas Podolski war der Matchwinner für die DFB-Elf.

Es ist der perfekte Abschied: Mit dem 49. Länderspiel-Treffer beendet Lukas Podolski seine Karriere im DFB-Team. Beim 1:0 im Klassiker gegen England ist der 31-Jährige der gefeierte Held. Doch dem jungen Team gelingt längst nicht alles.

mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.