Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
A-Junioren gewinnen in Kröslin

Binz/Bergen A-Junioren gewinnen in Kröslin

Marvin Krüger setzt sich in der Torjägerliste ab

Binz/Bergen. Die A-Junioren der SG Insel Rügen mussten am fünften Spieltag der Fußball-Landesliga in Kröslin erstmals einen Rückstand aufholen. Dies gelang der Mannschaft vom Trainer-Team um Frank Heller problemlos. Am Ende stand ein verdienter 9:2-Erfolg und damit der fünfte Sieg im fünften Spiel zu Buche. „Es ist schön zu sehen, dass unsere Mannschaft auch mit einem Rückstand klar kommt“, bewertete Heller das Spiel.

Die etwas überraschende, aber zu dem Zeitpunkt nicht unverdiente Führung der Gastgeber erzielte Kevin Peter in der achten Minute. Die Insel-Kicker verloren in der Folge kurz den Faden und wurden nur durch gute Reflexe ihres Torhüters Marvin Müller im Spiel gehalten. Nach kurzer Zeit fanden die Rügener aber zu alter Stärke zurück und dominierten die Partie. Jones Sagouma drehte das Ergebnis in nur zwei Minuten (15., 17.) zu Gunsten seiner Mannschaft. Rügens Top-Stürmer Marvin Krüger (27.) und Leon Wulf (38.) bauten die Führung bis zur Halbzeit auf 4:1 aus.

Nach dem Seitenwechsel spielten dann nur noch die Gäste gegen nunmehr überforderte Krösliner. Wieder eröffnete Sagouma mit seinem dritten Tor (58.) den Torreigen für seine Mannschaft. Kurz darauf erhöhte Wulf auf 6:1, bevor er in der 63. Minute für Antonyo Heller den Platz räumen musste. Der neue Mann brauchte keine zehn Minuten, bis er sich mit einem Doppelpack (70., 72.) in die Torschützenliste eintragen konnte. Den Schlusspunkt setzte wieder Marvin Krüger (75.). Das 9:1 war bereits sein elfter Saisontreffer, wodurch er die Torjägerliste mit weitem Vorsprung anführt.

Für etwas Ergebniskosmetik aus Sicht der Krösliner sorgte Marlon Thiemke mit einem schönen Freistoß in der 80. Minute zum 2:9-Endstand.

Die SG bleibt mit dem Sieg weiter Tabellenführer und hat neben drei Punkten auch das deutlich bessere Torverhältnis gegenüber dem ersten Verfolger Pommern Stralsund.

Niklas Kunkel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Börzow
Lana (v.l.), Salomé, Emely, Alina, Pia und Sara auf den Ponys des Reitvereins haben mit Trainerin Andrea Bössow (r.) jede Menge Spaß.

Großgemeinde oder nicht – die Börzower identifizieren sich stark mit ihrem Dorf und sind kulturell sehr aktiv

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.