Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Baaber C-Junioren beenden Saison im Tabellenmittelfeld

Baabe Baaber C-Junioren beenden Saison im Tabellenmittelfeld

Nach der Sommerpause fällt Mitte August der Startschuss für die neue Spielzeit

Voriger Artikel
Trainieren mit Profi Patrick Owomoyela
Nächster Artikel
VfL-Jugend komplett in der Verbandsliga

Ein würdiger Saisonabschluss für die D-Jugend vom SV Blau-Weiß 50 Baabe im Heide-Park Soltau.

Quelle: Jana Schulz

Baabe. Die Saison für die C-Junioren von Blau-Weiß Baabe ist zu Ende. „Nun können die Kinder in die wohlverdienten Sommerferien starten“, freut sich deren Trainer Sebastian Garand. „Wir haben eine gute Saison gespielt, in der sich die Mannschaft im technischen Bereich sowie im taktischen Grundverständnis sehr gut weiterentwickelt hat“, blickt er zurück.

Dass es am Ende nicht zu einem Spitzenplatz gereicht hat, lag laut Garand an der fehlenden Cleverness. „Wir hatten in der Rückrunde Spiele gegen Sagard, Sassnitz oder auch Samtens, in denen wir über weite Strecken der Partie spielbestimmend waren, aber in den entscheidenden Phasen die falsche Entscheidung getroffen haben und am Ende ohne Ertrag vom Feld gingen“, so Garand. Somit steht am Ende der Spielzeit ein sechster Platz auf der Habenseite. Zufrieden stimmt das Trainergespann die Entwicklung in Bezug auf die neue Saison.

Seit Langem ist es dem Sportverein aus dem Ostseebad gelungen, im C-Jugendbereich eine Großfeldmannschaft zu melden. „Wir konnten unseren Kader halten und haben durch Gespräche sowie Mundpropaganda der Jungs neue Spieler von anderen Vereinen gewinnen können. Für die fußballerische Weiterentwicklung dieser Generation ist das Spielen auf dem Großfeld enorm fördernd“, so Jugendobmann Tommy Wanke.

Um den Übergang in die neue Spielzeit zu erleichtern, hat der Trainerstab in den letzten Trainingseinheiten und Pflichtspielen der Saison die Vorgaben auf das Großfeld bezogen. Spielverlagerungen im Angriffsspiel, das taktische Umkehrspiel oder die Torerzielung nach ruhenden Bällen waren für die blau-Weißen Kicker in den letzten Wochen Grundelemente. Am Ende konnte der gewiefte Fußballästhet in den souveränen Siegen gegen PSV Bergen, Binz und Göhren die Ansätze sogar schon erkennen. Diese positive Entwicklung wurde vom Trainerstab auch gewürdigt. „Wir versuchen auch immer neben dem Platz für die Kinder neue Anreize und Highlights zu schaffen. Die Arbeit eines Übungsleiters sollte sich nie auf 90 Minuten Fußball beschränken“, so Wanke.

Was der Trainerstab damit meinte, durften die Jungen am Wochenende erfahren. Zwei Tage „Heide-Park“ inklusive Camping lautete die Zauberformel. Am Ende war es ein unvergessliches Wochenende. Das Team verabschiedet sich in die Sommerpause, um Mitte August ausgeruht in die neue Saison zu starten.

T. Wanke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Richtenberg
Richtenbergs Neuzugang Lars Radig, der in der 60. Minute mit Verdacht auf Bänderriss vom Platz musste, verteidigt den Ball gegen Dennis Rothenstein. Fotos (4): Alexander Thiel

Landesligist SG Empor Richtenberg trotzt dem Regionalligisten TSG Neustrelitz ein 0:2 ab

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.