Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Bergen II gewinnt gegen den SV Kirchdorf

Bergen II gewinnt gegen den SV Kirchdorf

Kirchdorf Nach der unnötigen Niederlage in der Vorwoche gegen Rambin hatten die VfL-Kicker ihrem Trainer Andreas Hantscher Wiedergutmachung gelobt. Doch die Umstände schienen nicht gerade ideal.

Kirchdorf Nach der unnötigen Niederlage in der Vorwoche gegen Rambin hatten die VfL-Kicker ihrem Trainer Andreas Hantscher Wiedergutmachung gelobt. Doch die Umstände schienen nicht gerade ideal. Das matschige Spielfeld glich eher einer Rutschbahn als einem Fußballplatz. Doch den widrigen Bedingungen zum Trotz überzeugten die Rüganer nicht nur mit dem 5:1-Sieg.

Auch spielerisch wurde über weite Strecken ansehnlicher Kreisoberligafußball geboten.

So erlief sich Florian Wollny nach zehn Minuten einen langen Ball von Kapitän René Schadek. Wollny drang in den Strafraum ein und konnte nur mit einem Foul am Torerfolg gehindert werden. Den Elfmeter verwandelte er selbst zur 1:0-Führung. Das nächste Tor für Bergen fiel erst in der 43. Minute. Auch Andy Junghans wurde im 16er mit unfairen Mitteln gestoppt. Den Strafstoß verwandelte Florian Wollny erneut. Quasi mit dem Pausenpfiff fiel dann das 3:0 durch Karl Mielke.

In der zweiten Hälfte wollten die Gastgeber dann offensiv mehr bieten. Dadurch boten sich dem VfL Bergen II noch mehr Räume für die eigenen Angriffsbemühungen. In der 51. Minute fing Robert Heyden einen langen Ball an der Mittellinie ab und Florian Wollny schloss den Konter überlegt zum 4:0 ab. In der 72. Minute erzielte Karl Mielke dann in Stürmermanier seinen zweiten Treffer in diesem Spiel.

Den Scorerpunkt kann durch seinen weiten Abschlag VfL-Torhüter Oliver Schäfer für sich verbuchen.

Die Gastgeber erzielten fünf Minuten vor dem Ende nach einem Eckball das Anschlusstor durch Frank Lindhorst. Aufgrund der Bemühungen der Gastgeber war dieser Treffer auch nicht unverdient. Im Endeffekt gewinnt der VfL Bergen II aber ungefährdet und hochverdient mit 5:1. Durch den Sieg des SV Gingst trägt Kirchdorf nun die rote Laterne in der Kreisoberliga. Die Inselhauptstädter schoben sich vorerst auf Platz zwei der Tabelle..

VfL Bergen: Oliver Schäfer –Tobias Päplow, Daniel Blum, René Schadek (66. Johann Hornfeld), Leander Goretzky – Robert Heyden, Sebastian Handschug (70. Mattes Wessel), Enrico Lorenz, Karl Mielke – Florian Wollny, Andy Junghans (57. Hannes Looks) Tore: 0:1 Florian Wollny (10./Strafstoßtor), 0:2 Florian Wollny (43./Strafstoßtor), 0:3 Karl Mielke (45.), 0:4 Florian Wollny (51.), 0:5 Karl Mielke (72.), 1:5 Frank Lindhorst (84.)

Robert Heyden

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rügen
Im letzten Heimspiel fegte der VfL Bergen den TSV Graal-Müritz 1926 mit 6:0 vom Platz.

Für die Rügener Fußballvereine geht es darum, nicht früh den Anschluss zu verlieren / Empor Sassnitz reist am Sonnabend zum Derby nach Sagard

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.