Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Bergener spielen erstmals wieder im Stadion

Rügen Bergener spielen erstmals wieder im Stadion

Der Landesligist empfängt am Sonntag SV Rot-Weiß Trinwillershagen / In der Landesklasse spielt Blau-Weiß Baabe gegen den Sechsten der Tabelle

Rügen. Am Sonntag treffen die Landesligisten VfL Bergen und der SV Rot Weiss Trinwillershagen wieder aufeinander. In der Hinrunde hatten die Bergener in der ersten Halbzeit das Spiel für sich entscheiden können. „Leider fiel nach der Pause das 2:2 unentschieden“, blickt Martin Handschug auf die Partie am 6. Spieltag zurück.

Ganz klare Marschrichtung von ihm: „Ein Sieg muss her“. Trotz der angespannten Personaldecke werden die Bergener wieder „voll reingehen“, wie der Trainer sagt. Vielleicht hilft auch ein wenig die Kulisse. „Der Platzwart hat alles vorbereitet, dass wir im Stadion auflaufen können“, so Handschug. Die Bergener wollen den Schwung aus der letzten Partie gegen den FSV Kühlungsborn mitnehmen. Es fehlten nur noch die Tore. Die will der Trainer trotz einer sehr kampfbetonten Mannschaft aus Trinwillershagen von seinen Bergener Spielern sehen. „Es ist nicht unmöglich“, sagt er. In der Landesliga III empfängt der SV Kandelin den Sportverein aus Baabe. Trainer Torsten Binz sieht die Chancen klar bei den Blau-Weißen. „Wir laufen mit einer guten Besetzung auf und hoffen auf drei Punkte“. In den letzten beiden Spielen gegen den Sportverein aus Kandelin hat Blau-Weiß Baabe immer siegen können. „Warum nicht auch am Samstag“, antwortete Binz auf Nachfrage. In der Landesklasse III müssen die Männer von Empor Sassnitz alles geben. Aktuell stehen die Hafenstädter auf Platz 12 der Tabelle, einen Platz vor dem Abstiegsrang. „Drei Punkte müssen drin sein“, schwört Trainer Oliver Begerow seine Truppe ein. Die Sassnitzer treten gegen den Drittplatzierten an. Im Hinspiel am 6. Spieltag fegten die Sassnitzer auswärts die Mannschaft vom FC Pommern Stralsund II mit 5:1 vom Platz. Auch Putbus möchte das Ergebnis vom Hinspiel gegen die HSG Uni Greifswald wiederholen. Die Partie endete mit 7:2 für Putbus.

Von Christian Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmens Niels Klasen (r.) im Zweikampf gegen Pommerns Mathias Schulz. Fotos (2): Wenke Büssow-Krämer

GSV-Oldies unterliegen Stralsund im Oldie-Pokalhalbfinale mit 2:3 / Richtenberg setzt sich gegen Tribsees durch

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.