Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Binzer Bürgermeister fährt zur WM nach Australien

Greifswald Binzer Bürgermeister fährt zur WM nach Australien

Karsten Schneider stößt die Kugel beim Greifswalder Familiensportfest 13,96 Meter weit / Selliner Georg Kossert glänzt mit persönlichen Bestleistungen

Greifswald. Rügens Senioren- Leichtathleten Karsten Schneider und Georg Kossert haben in diesem Jahr schon einige Erfolge feiern dürfen. Der Abschluss der Freiluftsaison war für die beiden Recken das Familiensportfest der HSG Uni Greifswald. „Für uns ist dieses traditionelle Fest eine wunderbare Veranstaltung, bei der wir Senioren gemeinsam mit Familien und Kindern nach Höchstleistungen streben“, berichtet der Selliner Georg Kossert. Mit Karsten Schneider trat er für den Schulsportverein 91 Binz an.

 

OZ-Bild

Karsten Schneider (l.) war im Kugelstoßen mit 13,96 Metern der Beste in der Altersklasse M 50. Im Speerwurf der Senioren M 60 landete das Sportgerät (600 Gramm) von Georg Kossert bei 31,35 Metern.

Quelle: privat

Weltmeisterschaft

100 deutsche Seniorinnen und Senioren haben bis Mitte August ihre Meldung abgegeben und freuen sich auf die Weltmeisterschaft, denn nach der Umstellung des Austragungsrhythmus finden die nächsten Senioren-Weltmeisterschaften erst 2018 in Malaga (Spanien) statt. Karsten Schneider tritt im Gewichtwurf, Kugelstoßen und Diskus an.

Bei diesem Sportevent für die Acht- bis Achtzigjährigen gab es neben sehr guten Ergebnissen im Kinder-Mehrkampf auch Topresultate bei den Athleten der höheren Altersklassen. Insbesondere die Werfer nutzten die guten äußeren Bedingungen für herausragende Ergebnisse.

So gelang dem deutschen Serienmeister und letztjährigen Weltmeister der Altersklasse M 50 im Speerwurf, Torsten Heinrich vom 1. LAV Rostock, ein ganz großartiger Wurf. Der 51-Jährige warf im letzten Versuch mit 59,03 Metern nicht nur Saisonbestleistung, sondern auch so weit wie seit 2015 nicht mehr.

„Wahrscheinlich ist das sogar aktuell Weltjahresbestleistung in meiner Altersklasse“, sagte Heinrich nach dem Wettkampf. Bei den 22. Weltmeisterschaften der Leichtathleten der Altersklassen 35 bis 95 im australischen Perth vom 26. Oktober bis zum 6. November hat er damit gute Chancen, seinen Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Vizeweltmeister Karsten Schneider, der in der gleichen Altersklasse antrat, stieß die sechs Kilogramm schwere Kugel 13,96 Meter weit. Auch der Binzer Bürgermeister ist Ende Oktober in Australien dabei.

Der 61-jährige Selliner Georg Kossert steigerte sich in Greifswald erneut und legte noch einmal drei persönliche Bestleistungen hin. So gewann er in der Altersklasse der 60- bis 65-Jährigen den 100-Meter-Lauf mit neuer persönlicher Bestzeit von 14,46 Sekunden. Kossert gewann auch das Speerwerfen mit 31,36 Metern.

„Auch das ist eine neue persönliche Bestleistung“, freut sich der 61-jährige Leichtathlet. In diesem Jahr wurde er schon mehrfach Landesmeister. Im 200-Meter-Lauf, dem Fünfkampf und im Gewichtheben wurde er jeweils Bester in seiner Altersklasse. Diesmal versuchte sich der Rüganer im Dreisprung. Mit 9,60 Metern zeigte sich der Selliner sehr zufrieden.

„Ich sehe aber trotzdem noch erhebliches Steigerungspotenzial“, meint Georg Kossert. Bei den norddeutschen Meisterschaften in Schöningen startete der Selliner außerhalb der Wertung und kam auf 8,83 Meter. „Der Sieger kam auf 9,30 Meter. Auch ich habe mich gesteigert und sehe durchaus für den nächsten Dreisprung Luft nach oben“, freut sich Kossert über seine Leistungssteigerung von Juni bis September um fast 80 Zentimeter. In der aktuellen deutschen Rangliste steht er auf Platz fünf. Sein Ziel in Greifswald war eigentlich die Verbesserung des Landesrekords von 10,20 Meter.

Christian Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ahlbeck

Die Traditionsmannschaft des 1. FC Magdeburg spielt gegen ein Ahlbecker Oldie-Team und gewinnt 3:2

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.