Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Binzer mit dritten Sieg in Folge

Rügen Binzer mit dritten Sieg in Folge

. Am Sonntag mussten die Rügener Schachspieler zu ihren dritten Punktspielen antreten. In der Landesliga Ost fuhr der SV Rugia Bergen I zum SV Motor Wolgast I.

Rügen. . Am Sonntag mussten die Rügener Schachspieler zu ihren dritten Punktspielen antreten. In der Landesliga Ost fuhr der SV Rugia Bergen I zum SV Motor Wolgast I. Die Wolgaster wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen mit 5,5:2,5-Punkten. Die fünf Bergener Remis gingen auf das Konto von Jörg Burwitz, Manfred Scheel, Christoph Behrens, Wolfgang Jepp und Horst Feldt. Rugia I liegt damit auf Rang neun der Tabelle.

In der Bezirksliga Ost trat der SC Seehotel Binz-Therme Rügen I bei der FHSG Stralsund III an und konnte dort den dritten 7:1-Sieg in Folge erringen. Bodo Alder, Wolfhard Ertel, Dr. Hans Jürgen Strack-Goertsches, Roberto Schleef und Ulrich Breitenfeldt gewannen ihre Partien. Helmut Horch und Ulrich Oergel spielten unentschieden.

In Bergen kam es zum Rügen-Derby zwischen dem SV Rugia Bergen II und der SG Jasmund I. Die Partie endete mit einem 4:4-Unentschieden. Den Bergener Punkt erzielte Gerhard Krawelitzki. Für die Sassnitzer war Daniela Eggert erfolgreich. Die anderen Partien endeten Remis. Die Binzer führen mit sechs Punkten überlegen die Tabelle an. Die Sassnitzer belegen Rang vier und die Bergener Platz neun.

Außerdem spielte in der Bezirksklasse Nord-Ost der SC Seehotel Binz-Therme Rügen II bei der FHSG Stralsund V und gewann dort glatt mit 4:0-Punkten. Wolfgang Ritter, Dr. Günter Gorlt, Klaus Kösterke und Wolfgang Fröhlich errangen die Punkte. Die SG Jasmund II musste beim SV Gryps Greifswald II antreten und verlor knapp mit 1,5:2,5-Punkten. Für Sassnitz gewann Lukas Johlke. Elke Plöger spielte Remis. Die Binzer liegen somit auf Platz eins der Tabelle, die Sassnitzer auf Rang fünf.

Wolfgang Jepp

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hatte nach seinem ersten Halbmarathon in Köln im Oktober allen Grund zum Strahlen: Andreas von Thien, hier mit der deutschen Spitzenläuferin Sabrina Mockenhaupt, die den gebürtigen Wismarer gecoacht hatte. FOTO: PHIL COINS

Moderiert wird die 22. Gala am Sonnabend von Andreas von Thien, Sport- nachrichten-Chef bei RTL und n-tv.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.