Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Blau-Weiß Baabe II bleibt in der Kreisliga weiter ungeschlagen

Samtens Blau-Weiß Baabe II bleibt in der Kreisliga weiter ungeschlagen

SV Samtens verliert auswärts gegen die überlegenen Gastgeber mit 0:5 und konnte bis zum dritten Spieltag noch keine Punkte einfahren

Voriger Artikel
Sportliche Zusammenarbeit zwischen der Insel Rügen und der Insel Bornholm wird weiter ausgebaut
Nächster Artikel
Fürstenstädter können am Ende gegen HSG Uni Greifswald nur noch Ergebniskosmetik betreiben

Andrè Rast (rechts) erzielt per Kopf das 4:0.

Quelle: Jana Schulz

Samtens. Auch im dritten Spiel der noch jungen Saison bleibt Blau-Weiß Baabe II in der Kreisliga ohne Niederlage und legt mit sieben Punkten einen Traumstart hin. Gegner im letzten Spiel war der SV Samtens, der mit 5:0 sprichwörtlich vom Platz gefegt wurde.

„Wir sind einfach nur unvorstellbar gut in die neue Aufgabe gestartet. Die Mannschaft harmoniert sehr gut und das Gefüge zwischen erster und zweiter Mannschaft läuft bis jetzt reibungslos“, so Trainer Thomas Schälke. Der SV Samtens hatte über weite Strecken der Partie enorme Probleme, dem Tempo der Hausherren zu folgen und war am Ende mit fünf Gegentoren noch gut bedient.

Von Beginn an bestimmten die Blau-Weißen Kicker die Richtung und konnten in den ersten zehn Minuten verheißungsvolle Abschlüsse durch Andreas Wieser und Nico Zimmermann verzeichnen. Die sich abzeichnende Führung sollte in der 14. Minute fallen. Andrè Rast fasste sich in zentraler Position ein Herz und konnte den Gästetorsteher durch einen Flatterball überwinden.

In der Folgezeit agierte Baabe weiter druckvoll, ließ aber eine Reihe von Hochkarätern liegen. So gingen aussichtsreiche Abschlüsse von Normen Feldheim und Nico Zimmermann am gegnerischen Tor vorbei.

Am Ende der ersten Halbzeit drosselten die Blau-Weißen ein wenig das Tempo, was den Gästen zu einigen Standardsituationen verhalf. Mehr als ein gefährlicher Abschluss aus der zweiten Reihe sprang dabei jedoch nicht heraus und so ging es mit dem 1:0 in die Kabine.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts erhöhte der Gastgeber den Druck spürbar, was die Zwei-Tore-Führung zur Folge hatte. Nach einer Flanke von Nico Zimmermann von der linken Seite konnte Andreas Wieser die Baaber Lufthoheit untermauern. Bei den Kickern aus Samtens spürte man nach dem zweiten Tor den ersten Hauch von Resignation. Nico Marchon und Felix Wanke vermochten es jedoch nicht, sich in die Torschützenliste einzutragen. Das fast schon überfällige 3:0 sollte in der 76. Minute fallen. Nach einem abgewehrten Eckball legte Tommy Wanke das Spielgerät erneut auf die Außenposition. Die mustergültige Flanke von Victor Brakowski konnte Andreas Wieser erneut per Kopf versenken. Keine zwei Minuten später erfolgte durch Andrè Rast der nächste Doppelpack. Nico Zimmermann war mittels Eckball der Vorbereiter. Den Abschluss der einseitigen Partie setzte wiederum der starke Andrè Rast, der einen abgeblockten Schussversuch mit der Pike in der 86. Minute in die Maschen drückte. „Bei diesen äußeren Gegebenheiten und dem am Ende konsternierten Gegner war es wichtig, die Spannung über 90 Minuten aufrecht zu erhalten. Die folgenden Aufgaben werden nicht einfacher und wir müssen jedes Spiel als eine Chance sehen, uns weiterzuentwickeln und zu festigen“, so Co-Trainer Thomas Spitczack.

Tommy Wanke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar

Der Wismarer Emanuel Maslama (24) hat es geschafft, als Fußball-Freestyler bekannt zu werden

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.