Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Boxer kämpfen an der Peene

Demmin/Rügen Boxer kämpfen an der Peene

PSV Bergen mit fünf Faustkämpfern in Demmin erfolgreich

Voriger Artikel
Putbus gewinnt zu Hause gegen Lubmin
Nächster Artikel
Bergener Judokas erfolgreich bei den Jugendsportspielen

Annabell Müller vom PSV Bergen (links) bestritt gegen Paula Sklomeit aus Demmin einen Sparringskampf.

Quelle: Thomas Hackbarth

Demmin/Rügen. Fünf Faustkämpfer aus der Inselhauptstadt reisten kürzlich zum 25. Peenefest nach Demmin, um mit Boxern aus weiteren sieben teilnehmenden Vereinen ihre Kräfte zu messen. Leider konnte Leonardo Al Ali vom PSV-Bergen in der Altersklasse bis elf Jahre keinen Kampf bestreiten, da kein geeigneter Gegner angereist war.

Somit oblag es Max Raasch in der Altersklasse bis 16 Jahre die PSV-Bergen-Staffel als Erster im Ring zu vertreten. Sein Gegner war der Peenestädter G. Kozanashvili. Max erkannte von Beginn an seine Reichweitenvorteile und nutzte diese ebenso. Gepaart mit schneller Beinarbeit war er für den Demminer Gegner schwer zu treffen. Selbst schlug Max lange Geraden, die von der Anzahl noch erhöht werden könnten, um deutlich überlegener zu sein. Aufgrund eines über Reglement liegenden Gewichtsunterschiedes wurde dieser Kampf als Sparringskampf geführt und endete damit ohne Siegerermittlung.

Paul Reif musste sich in der Gewichtsklasse bis 48 kg mit dem Teterower Rouven Ulrich sportlich auseinandersetzen. Von der ersten Runde an gingen beide Athleten hohes Tempo, wobei der Teterower versuchte, Pauls Beweglichkeitsvorteile durch fast pausenlos geschlagene Geraden wettzumachen. Dennoch behielt Paul die Kampfkontrolle und Treffermehrzahl. Ebenso intensiv wurde Runde zwei und drei geführt. Mit aus der Meidbewegung heraus geschlagenen klaren Körpertreffern sammelte Paul Punkt für Punkt. Lediglich die Seitwärtsschritte wollten an diesem Tage einfach nicht recht gelingen und mussten mit mehr Kampfeinsatz in der Halbdistanz wettgemacht werden. Dem anschließenden einstimmigen Siegesurteil für Paul stand dies aber nicht im Weg. Mit diesem Sieg im Gepäck und seiner in den letzten Monaten deutlich sichtbaren Leistungsentwicklung nimmt Paul in dieser Woche an der vom Box-Landesverband organisierten und am Schweriner Landesleistungszentrum stattfindenden Probewoche teil, zu der der PSV-Sportler vor vier Wochen nominiert wurde. Eine Delegierung zum Landesleistungszentrum ab dem nächsten Schuljahr rückt für ihn damit in greifbare Nähe.

Annabell Müller vom PSV Bergen trat in der Gewichtsklasse bis 34 kg an und bestritt gegen Paula Sklomeit aus Demmin einen Sparringskampf. Die einzige weibliche Kampfpaarung bei diesem Peenefest stand in Puncto Technik und Kampfeswille den männlichen nichts nach. Annabell nutzte ihre Schlagschnelligkeit, um die Gegnerin mit Geraden zum Kopf zu treffen. Auch wenn die Atemtechnik bei Annnabell in der ersten Runde noch zu kleinen Leistungsverlusten führte, konnte dieses Manko ab der zweiten Runde abgestellt werden.

Im letzten Kampf der Veranstaltung boxte Ben Neuendorf in der Gewichtsklasse bis 72 kg, ebenfalls in einem Sparringskampf, gegen den Demminer Jonas Ahlgrimm. Beide Sportler bestritten hier ihr Ringdebüt. Mit der damit noch verständlich hohen Anspannung versuchten beide, ihre Vorteile zum Tragen zu bringen. Ben hatte in diesem Kampf die schwerere Aufgabe, war doch sein Gegner um einiges schwerer und älter. Aber er nahm diese Herausforderung an und nutzte seine Beweglichkeitsvorteile.

T. Hackbarth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Boxen

Am Wochenende stand für die Boxer des Schulsportvereins 91 Binz wieder ein Turnier auf dem Programm. „Diesmal ging es für vier Sportler nach Demmin.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.