Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Boxer ohne Erfolg

Binz Boxer ohne Erfolg

Binzer ließen beim Turnier in Teterow Federn

Binz. Kürzlich fand in Teterow ein Nachwuchsturnier der Boxer aus Mecklenburg-Vorpommern statt. Von den acht angereisten Vereinen stiegen auch fünf Boxer des Schulsportvereins 91 Binz e.V. (SSV) in den Ring.

„Trotz des großen kämpferischen Einsatzes ließen wir Federn“, beschreibt Trainer Kay Albrecht das Abschneiden der Rüganer. Bei den Schülern bis 40 kg traf Elias Kersten auf Maron Schomacher aus Teterow. „Gegen ihn verlor Elias schon im Finale der Landesmeisterschaften. Phasenweise vernachlässigte Elias seine Deckung etwas, kassierte Treffer, die dann am Ende zur Punktniederlage führten“, so Albrecht.

Max Kaulbars trat gegen Tom Gautsch aus Malchow an. Das war ein sehr enges Gefecht. Hier war die etwas zu laxe Deckung Grund für die Punktniederlage des Binzer Boxers. Bei den Schülern bis 57 kg stieg Nils Duncker gegen Hugo Dangschat aus Malchow in den Ring. In seinem ersten Kampf zeigte Nils eine sehr beherzte Leistung und landete immer wieder Treffer. Am Ende stand es unentschieden.

Bei den Kadetten bis 54 kg traf Ian Kersten auf Antonio Pieschek, ebenfalls aus Malchow. Die erste Runde holte der Binzer klar mit seinen langen Geraden. Durch einen Kopfstoß in Runde zwei setzte bei ihm ein so starkes Nasenbluten ein, dass er nicht mehr richtig atmen konnte. Die Luft wurde knapp und so konnte sein Kontrahent die Runden zwei und drei für sich entscheiden. Domenik Prillwitz trat bei den Kadetten bis 76 kg auf Georgius Kozanashvilli. Am Ende hieß es hier Punktsieg für den Demminer. „Enttäuscht sind die Binzer Boxer und Trainer über Maximilian Schlunke, der einfach nicht zum Wettkampf mitkam, obwohl eine lösbare Aufgabe für ihn vorgesehen war, einen Sieg dadurch verschenkte“, so Trainer Kay Abrecht. „Nun hat Maximilian erst einmal Trainings- und Wettkampfverbot um darüber nachzudenken, was er eigentlich will“, so Albrecht abschließend.

Von chn/ka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.