Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Bundesliga: Starke Männer ziehen in den Endkampf ein

Bergen Bundesliga: Starke Männer ziehen in den Endkampf ein

Die Kraftdreikämpfer der KG Bergen-Gostorf stehen einmal mehr im Endkampf. Mit 1362 Punkten im dritten und letzten Bundesliga-Wettkampf sicherten sich Bergens starke ...

Bergen. Die Kraftdreikämpfer der KG Bergen-Gostorf stehen einmal mehr im Endkampf. Mit 1362 Punkten im dritten und letzten Bundesliga-Wettkampf sicherten sich Bergens starke Männer hinter dem SV Motor Barth den 2.Platz in der Nordliga, insgesamt rangiert die Kampfgemeinschaft auf Rang 5 und löste damit das Ticket für die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft am 28.

Mai in Barth.

Dabei lief es für die Athleten in diesem Jahr alles andere als optimal. Punktegarant Ronny Schröder konnte krankheitsbedingt nicht einen der drei Bundesliga-Wettkämpfe bestreiten und auch René

Ullerich laborierte mit Schulterproblemen. „Wir haben uns mehr oder weniger durchschlawienert“, meint Michael Pyritz schulterzuckend.

Dabei roch es im dritten Kampf bei Sanssouci Potsdam zunächst so gar nicht nach erfolgreichem Saisonabschluss. Sven Schröder, der in diesem Jahr bereits zwei super Wettkämpfe für die KG bestritt, musste der Anstrengung in der dritten Runde Tribut zollen: In der Bank gelang ihm nicht ein gültiger Versuch, womit der 32-Jährige aus der Wertung fiel. Die 245kg in der Kniebeuge — eine persönliche Bestleistung — waren da nur ein kleines Trostpflaster.

René Ullerich, angetreten mit Schulterproblemen, steuerte 466 Punkte bei. Nach dem ersten Versuch in der Kniebeuge (270 kg) steigerte er sich um 30 auf 300 Kilogramm. Den dritten bekam er mit 315 kg auf der Langhantel jedoch von den Kampfrichtern nicht als gültig anerkannt. Auch auf der Bank brachte Ullerich zwei Versuche in die Wertung. Nach 170 kg steigerte er auf 190 kg, die abschließenden 200 kg musste er jedoch liegen lassen. Im Kreuzheben begann er bei 270 kg, steigerte anschließend auf 290 kg. Nachdem ihm dieser Versuch misslang, beendete er den Wettkampf, hatte aber dennoch mit 466 Zählern ein solides Punktepolster für die KG eingefahren.

Die 500-Punkte-Marke knackte Alex Hoffmann, obwohl er seinen Wettkampf eher ruhig anging und nur zu jeweils zwei Versuchen in jeder Disziplin antrat. Die 365 kg in der Kniebeuge waren da nur ein warm machen für die Mannschaftsmeisterschaft im Mai. „Alex hält den Deutschen Rekord, der bei 375 kg liegt“, so Michael Pyritz. Im zweiten Bundesliga-Wettkampf stemmte er auch schon einmal die 377 kg. Da Rekorde jedoch nur bei Deutschen Meisterschaften neu aufgestellt werden können, wird Hoffmann also in Barth auf Rekord-Jagd gehen. Auf die 205 kg in der Bank und 325 kg im Kreuzheben hatte er 514,54 Punkte auf seinem Konto.

Und schließlich trat Michael Pyritz selbst an die Langhantel. Der 44-jährige Garzer trat auch diesmal wieder Raw an und wollte, wie er selbst sagt, „eigentlich volle Kanne“ gehen, da auch seine Vorbereitung hervorragend gelaufen sei. Doch irgendwie scheint an diesem Tag der Wurm drin gewesen zu sein: Da ihm die 260 kg in der Kniebeuge nicht anerkannt wurden, musste er sich mit den zuvor gestemmten 250 kg zufrieden geben. Auf der Bank ließen ihm die Kampfrichter nur zwei Versuche durchgehen (125 kg und 135 kg). Im abschließenden Kreuzheben zog er 245 kg und beendete damit seinen Wettkampf für diesen Tag. „Geträumt hab ich von 277 kg, aber das war an diesem Tag einfach nicht drin“, sagt er. Immerhin steuerte Pyritz 380, 69 Punkte bei.

Bei aller Freude über den Einzug in den Endkampf in Barth halten die starken Männer der Insel den Ball jedoch flach. „Wir zielen auf keine Platzierung ab“, sagt Michael Pyritz. Viel wichtiger sei, dass Alex Hoffmann einen neuen Deutschen Rekord in der Kniebeuge aufstellen kann.

Von Claudia Noatnick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Christoph Stübe Machule brachte den SV Kandelin in Führung.

Landesklasse-Kicker legen in Halbzeit zwei deutlich zu

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen
Telefon: 0 38 38 / 20 14 811

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
E-Mail: lokalredaktion.ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.