Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
C-Junioren des PSV dominieren im Pokal und holen Triple

Sagard C-Junioren des PSV dominieren im Pokal und holen Triple

In diesem Jahr gewinnen die Kicker aus Bergen auch die Meisterschaft und den Futsal-Titel / Das Team wird zukünftig auf Landesebene spielen

Voriger Artikel
Empors D-Jugend gewinnt Pokalfinale gegen FC Pommern
Nächster Artikel
Elf Medaillen für Rügens Leichtathleten

Die C-Junioren Felix Pödtke, Philipp Redöhl, Hannes Pödtke, Dario Scharsach, Finn Lange, Marten Taudt (hinten, v.l.n.r.) und Niklas Reinbold, Fiete Schwerin, Paul Engnath, Marvin Bohn freuen sich, den Verbandspokal nach Hause gebracht zu haben.

Quelle: Ralf Reinbold

Sagard. Der Verbandspokal Nordvorpommern-Rügen bleibt auch bei den C-Junioren auf der Insel. Wie bereits in den unteren Altersklassen konnte sich mit dem PSV Bergen erneut ein Rügener Team auf Kreisebene durchsetzen. Im Finale bezwangen die Schützlinge von Toralf Lange und Guido Witt die zweite Vertretung des VfL Bergen mit 6:3 (3:1).

Austragungsort des Endspiels war der gut präparierte Platz in Sagard. Gespielt wurde auf Kleinfeld, da im Pokalwettbewerb die C-Ligen (Groß- und Kleinfeld) zusammengefasst wurden. Bei bestem Fußballwetter und zahlreichen Zuschauern übernahm der Favorit vom PSV sofort das Geschehen und ließ den Ball in den eigenen Reihen laufen. Die junge Mannschaft des VfL war auf die Defensive und Konter konzentriert.

Blieben erste Chancen zunächst ungenutzt, traf Kapitän Dario Scharsach mit einem fulminanten Distanzschuss zur überfälligen Führung, die er unwesentlich später auf 2:0 erhöhte. Eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr ermöglichte für die engagierten VfLer den Anschlusstreffer. Eine deutliche Feldüberlegenheit ergab zwingend weitere Torgelegenheiten, die vom starken VfL-Keeper Kevin Dahms reihenweise vereitelt wurden. Eine davon jedoch nutzte der PSV durch Hannes Pödtke zum 3:1-Halbzeitstand.

Nach dem Wiederanpfiff des Schiris Hans-Erik Ewert, der keine Probleme mit der fairen Partie hatte, wollte der PSV den Vorsprung verwalten. Spannung kam kurz auf, nachdem eine Einzelaktion zum 2:3 führte. Der Sieg geriet jedoch nicht mehr in Gefahr. Nachdem das Tempo wieder angezogen wurde, konnten sich Philipp Redöhl (2) und Marvin Bohn ebenfalls in die Torschützenliste eintragen.

Kurz vor Schluss belohnte sich der nie aufsteckende VfL und traf zum Endstand von 6:3.Damit gelang der C I des PSV Bergen nach dem Gewinn der Meisterschaft und dem Futsal-Titel nun der Pokalsieg. In Anwesenheit der Sportfreunde Hommel und Rüting vom Verband wurde die begehrte Trophäe an sichtlich zufriedene Kicker übergeben.

Dieses seltene Triple war auch dank des professionellen Trainer- und Betreuerstabes möglich. Zudem zahlt sich offenkundig die Kooperation mit dem 1. FC Binz aus, dessen Jungs das Team verstärkten.

Die überaus erfolgreiche Saison klang abends auf der vom Real-Markt unterstützten Abschlussparty in Binz aus. Dort wurde ein Ausblick gewagt, „denn das Team wird zukünftig auf Landesebene spielen und die Insel würdig vertreten“, freut sich Trainer Toralf Lange.

Ralf Reinbold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schönberg

FC95 plagen nun Verletzungssorgen / Budget ist knapp bemessen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.