Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
D-Junioren des VfL Bergen erkämpfen sich den Meistertitel

D-Junioren des VfL Bergen erkämpfen sich den Meistertitel

Mit einem Sieg gegen die Kicker vom FC FK René Schneider II machen die Rüganer den Titelgewinn perfekt

Voriger Artikel
Erfolgreiche Skatsaison in Maltzin beendet
Nächster Artikel
E-Jugend: VfL Bergen gewinnt gegen den 1. FC Binz

Die Freude nach dem Spiel gegen den FC FK René Schneider II schien grenzenlos. Mit einem Sieg war die Meisterschaft perfekt.

Quelle: Heiko Dams

Bergen Am 18. Spieltag der Landesliga trafen D Junioren vom Spitzenreiter VfL Bergen 94 und die Jungs vom Zweitplatzierten FC FK René Schneider II aufeinander. Die Bergener begannen sehr konzentriert und zeigten den Zuschauern sehr schönen Kombinationsfußball. So dauerte es auch nur bis zur dritten Spielminute bis Felix Müller mit einen herrlichen Distanzschuss den 1:0 Führungstreffer erzielen konnte. Bergen machte weiter Druck und wollte die Führung schnell ausbauen. Sie ließen Ball und Gegner laufen und konnten nach guter Vorarbeit von Magnus Heindl durch den zweiten Treffer von Felix Müller in der elften Spielminute auf 2:0 erhöhen. Jetzt stellten die Rostocker um und konnten sich auch eigene Tormöglichkeiten erarbeiten, eine davon nutzte Tom Werbun und verkürzte auf 2:1. Kurz vor der Pause sollte es nochmal turbulent werden. Erst erzielte Julius Siebenhüner den 3:1 Führungstreffer und den Rostockern gelang im Gegenzug der Anschlusstreffer durch Malte Gerr.

Nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld und Tormöglichkeiten bleiben somit Mangelware. Es dauerte bis zur 49. Minute bis Magnus Heindl das vermeintlich vorentscheidende 4:2 für den VfL erzielte. Aber auch hierdurch ließen sich die tapfer kämpfenden Rostocker nicht unterkriegen und erzielten ihrerseits durch Moritz Röder in der 50.

Minute das 4:3. Die Kicker vom VfL Bergen ließen bis zum Schluss nichts mehr anbrennen und konnten den 4:3-Sieg am Ende doch verdient gegen sehr gute Rostocker nach Hause bringen. Nach dem Spiel wurden die Kicker sowie die Trainer Sendi Zeqiri und Tim Vergils für ihre überragende Saison geehrt und bekamen vom Landesfußballverband MV den Pokal für den Sieg in der Landesliga I überreicht.

VfL Bergen: Kevin Dams , Moritz Harder, Jean Nadler, Mathes Schliecker, Max Claus, Bennet Köpping, Colin Ogniwek, Magnus Heindl, Marwin Sommerfeld, Fabian Heindl, Julius Siebenhüner, Felix Müller

Heiko Dams

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
GSV-Kraftpaket Patrick Jeschke (Mitte) wird morgen alle „Hände“ voll zu tun haben gegen den SV Pastow.

Grimmener SV will gute Heimbilanz mit einem Sieg krönen / Saisonziel „45 Punkte“ wäre damit erreicht

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.