Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Rügen Dreschvitz startet mit Auswärtssieg in die Rückrunde
Vorpommern Rügen Sport Rügen Dreschvitz startet mit Auswärtssieg in die Rückrunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 22.04.2013

Fußball-Kreisklasse: SV Neuenkirchen — Dreschvitzer SV 0:2 (0:2) — Mit zweiwöchiger Verspätung startete am Samstag auch der Dreschvitzer SV in die Rückrunde der Fußball-Kreisklasse. Den ersten Teil der Spielzeit 2012/2013 konnten die Dreschvitzer als Herbstmeister abschließen. Die Gastgeber, die sich in der Winterpause unter anderem mit Marcel Awe und Olaf Huth vom FSV Gademow verstärkten, gewannen in der Vorwoche ihr Auswärtsspiel beim PSV Bergen mit 5:0 — die Gäste waren also gewarnt. Beim DSV standen mit Rückkehrer Stephan Salomon und Sven Schmittke zwei Neuzugänge in der Startelf.

In den ersten Minuten tasteten sich beide Mannschaften noch ab, so dass sich keine zwingenden Torchancen ergaben. Die erste gute Möglichkeit besaß Neuenkirchen. In der 16. Spielminute flankte ein Spieler den Ball in den Strafraum und Oldie Alexander Höck, in der Vorwoche noch zweifacher Torschütze, köpfte den Ball an den Pfosten. Dann kamen die Gäste. Steffen Nerlich schoss aus etwa 18

Metern aus halblinker Position auf das gegnerische Tor und der Ball strich knapp an diesem vorbei. In der 25. Spielminute ging der DSV in Führung. Jens Schumacher spielte einen wunderschönen Pass auf die rechte Seite, der in Stephan Salomon einen Abnehmer fand. Halbrechts vor dem Tor spielte er uneigennützig in die Mitte, wo Martin Lubahn nur noch abstauben musste. Nur drei Minuten später wieder der Gast: der stets agile Steffen Nerlich zog erneut aus der Distanz ab, der Ball klatschte an die Querlatte. Die Gäste drängten mit Macht auf das zweite Tor. Nach einer halben Stunde war es so weit.

Nach einem Einwurf kam der Ball zu Sven Schmittke. Dieser zog entschlossen ab und es stand 2:0. In dieser Phase des Spiels hatte der DSV alles im Griff. Kurz vor der Pause gab es Eckball für Dreschvitz. Stephan Salomon brachte den ball herein und Steffen Nerlich köpfte aus vollem Lauf knapp über das Tor. Dann war Pause.

In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel zunächst dahin. Dreschvitz gelang nach vorn nicht mehr so viel wie in der ersten Halbzeit. Aber auch die Gastgeber konnten offensiv zunächst keine Akzente setzen. Erst in der 62. Minute gab es ein weiteres Highlight. Sven Schmittke, der ein gutes Spiel machte, schirmte den Ball gut ab und visierte aus gut 20 Metern das lange Eck an. Sein Schuss ging nur knapp über das Tor. Auch Steffen Nerlich hatte eine weitere gute Möglichkeit, aber es gelang ihm einfach nicht seine gute Leistung mit einem Tor zu krönen. In den letzten Minuten warfen die Gastgeber dann ncoh einmal alles nach vorn, wobei ein Neuenkirchener Spieler ein Mal völlig frei vor Maik Bodach auftauchte. Dieser konnte jedoch parieren. So pfiff der gut leitende Schiedsrichter Torsten Binz pünktlich ab und die Gäste hatten nach einer langen Winterpause die ersten drei Punkte im Jahr 2013 eingefahren. Am kommenden Wochenende reist der Dreschvitzer SV zum nächsten Auswärtsspiel. Gegner im Nachholspiel ist der TSV Empor Göhren. Anstoß für diese Begegnung ist am Sonntag um 14 Uhr in Göhren. Der Dreschvitzer SV spielte am Samstag mit: M. Bodach — M. Hoppe — M. Bredow, J. Schumacher, M. Landfatt — St. Nerlich (75. M. Müller), R. Tode, M. Schwenn (90. A. Abraham), St.

Salomon — S. Schmittke, M. Lubahn

Mathias Müller

Großereignis des Sports startet am 11. Mai in Binz.

22.04.2013
Sport Rügen Fußball-Kreisklasse: 1. FC Binz II ? SV Trent 3:0 (1:0) - Zweite Mannschaft aus Binz bleibt auf heimischem Geläuf eine Macht

Die zweite Mannschaft des 1. FC Binz hatte am Samstag in der Fußball-Kreisklasse das dritte Heimspiel in Folge zu bestreiten. Bei bestem Fußballwetter wollte man auch gegen Trent drei Punkte einfahren.

06.05.2015
Sport Rügen Fußball-Landesliga: VfL Bergen 94 ? 1. FC Binz 2:1 (2:0) - Hitziger Schlagabtausch bei spannendem Lokalderby

Gestern standen sich die Fußball-Landesligisten VfL Bergen 94 und 1. FC Binz gegenüber. Beide Teams wollten siegen, doch die drei Punkte konnte der Gastgeber einfahren.

06.05.2015