Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Dreschvitz zum dritten Mal in Folge sieglos

Binz Dreschvitz zum dritten Mal in Folge sieglos

Am Wochenende empfing der 1. FC Binz in der Kreisliga die Mannschaft vom Dreschvitzer SV.

Binz. Am Wochenende empfing der 1. FC Binz in der Kreisliga die Mannschaft vom Dreschvitzer SV. Trotz einer dünnen Personaldecke bei den Gästen war man gewillt, nach zwei sieglosen Spielen mal wieder einen Dreier einzufahren.

Der Ball lief ansehnlich durch die Reihen der Dreschvitzer und die Binzer bekamen zunächst keinen Zugriff aufs Spiel. In der 13. Minute säbelte ein Binzer Verteidiger am Ball vorbei. Dahinter lauerte Roberto Braatz und erzielte das 1:0 für die Gäste. Dreschvitz verpasste es, im Anschluss die Führung auszubauen. Möglichkeiten durch den agilen Thomas Nierebinski und Danilo Wiegel blieben ungenutzt.

So kamen die Binzer in der Schlussphase der ersten Halbzeit besser in die Partie und zu ersten guten Gelegenheiten. Ein Schuss streifte haarscharf am Dreschvitzer Gehäuse vorbei. Der Dreschvitzer Trainer Stephan Salomon appellierte in der Pause an seine Spieler, sich wieder zu konzentrieren und an die gute Leistung in den ersten dreißig Minuten anzuknüpfen. Die zweite Halbzeit begann denkbar schlecht für die Gäste. Der erste Angriff der Gastgeber führte zu einem Handelfmeter. Der Binzer Davide Guarracino Jurado nahm die Gelegenheit war und verwandelte in der 46. Minute zum 1:1.

Dreschvitz ließ sich davon nicht beeindrucken und spielte zunächst konzentriert weiter. In der 56. Minute wurde Roberto Braatz im gegnerischen Strafraum von den Beinen geholt. Mathias Müller verwandelte ebenfalls sicher und brachte seine Mannschaft wieder in Führung. Die Binzer kamen in der 70. Minute zum Ausgleichstreffer durch Carlos Alonso Calzado. Nur fünf Minuten nach dem Ausgleich gab es den dritten Gegentreffer für Dreschvitz. Wiederum fünf Minuten später konnte Peter Csoka für Binz abstauben. Somit stand es zehn Minuten vor Schluss 4:2 für die Gastgeber vom 1. FC Binz. Dies war der Endstand der Partie.

Mathias Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
GSV-Kraftpaket Patrick Jeschke (Mitte) wird morgen alle „Hände“ voll zu tun haben gegen den SV Pastow.

Grimmener SV will gute Heimbilanz mit einem Sieg krönen / Saisonziel „45 Punkte“ wäre damit erreicht

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.