Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Elf Medaillen für Rügens Leichtathleten

Bergen/Grimmen Elf Medaillen für Rügens Leichtathleten

Starker Auftritt des 1. LAV Bergen bei den Kinder- und Jugendsportspielen in Grimmen

Voriger Artikel
Spannende Sportspiele in Göhren
Nächster Artikel
Bundesfinale der Soccer-Tour

Lina Jarmer, Hannah Schölzke, Carlotta Marie Franz, Nele Heidrich, Kim Celine Grafe (hinten) sowie Pauline Sledz und Sina Suhr (vorne) kamen erfolgreich von den Kinder- und Jugendspielen aus Grimmen wieder auf die Insel.

Quelle: Biggy Sledz

Bergen/Grimmen. Bei den diesjährigen Kinder- und Jugendsportspielen des Kreissportbundes in Grimmen gingen sieben Athletinnen des 1. LAV an den Start. Mit einer Ausbeute von insgesamt elf Medaillen und 19 Urkunden kam das Team stolz zurück.

Jugendsportspiele

160 Teilnehmer aus 15 Vereinen waren zu der vom Kreissportbund Vorpommern-Rügen organisierten Veranstaltung gemeldet. Schirmherr war Wirtschaftsminister Harry Glawe

Zwei Mädchen waren besonders aufgeregt, da es für sie der erste Wettkampf war. Ihre Leistungen konnten sich jedoch sehen lassen. Eine davon war Lina Jarmer (W7). Sie überzeugte im Vorlauf der 50 Meter und erreichte sogar den Endlauf. Hier konnte sie sich mit einer Zeit von 9,99 Sekunden den sechsten Platz und damit ihre erste Urkunde sichern. Den Ball warf Lina 10,70 Meter weit und sprang in Grimmen 2,28 weit.

In der Altersklasse W8 startete aus dem LAV-Team Hannah Schölzke. Mit einer Zeit von 3:26,28 Minuten im 800 Meter-Lauf erreichte sie als Dritte das Ziel und holte sich mit neuer persönlicher Bestleistung die Bronzemedaille. Den vierten Platz erzielte die Achtjährige im Schlagballwurf mit 13,5 Metern und im Weitsprung kam sie mit 2,44 Metern auf den sechsten Platz.

Pauline Sledz trat eine Altersklasse höher an. Ihre persönliche Bestleistung erreichte sie diesmal im Weitsprung mit einer Weite von 3,81 Metern. Das bedeutete für sie den zweiten Platz. Den Ball warf sie auf die 25 Meter-Marke und sicherte sich damit die Bronzemedaille. Komplettiert hat sich Pauline ihren Medaillensatz mit zwei Goldmedaillen. Diese holte sie sich im 50 Meter- und 800 Meter-Lauf mit einer Zeit von 8,11 Sekunden und 2:50,09 Minuten.

In der Altersklasse W10 gingen Kim Celine Grafe, Sina Suhr und der zweite LAV-Wettkampfneuling Nele Heidrich an den Start. 25 Meter warf Kim Celine den Schlagball und erreichte damit Platz vier.

Damit erreichte die Zehnjährige auch ihre persönliche Bestleistung. Ebenfalls den vierten Platz sicherte sie sich im 800 Meter-Lauf mit einer Zeit von 3:11 Minuten. Sina Suhr konnte gleich in zwei Disziplinen ihre persönliche Bestleistung erreichen. Dies schaffte sie mit einer Zeit von 8,53 Sekunden im 50 Meter Lauf und mit 3,31 Metern im Weitsprung. Es reichte damit für Platz fünf. Ihren zweiten fünften Platz erkämpfte sich Sina im 800 Meter-Lauf, den sie in 3:12,59 Minuten absolvierte.

Nele Heidrich vom 1. LAV Bergen startete gleich in vier Disziplinen bei den Kinder- und Jugendsportspielen. Sie trat beim 50- und 800-Meter-Lauf, im Weitsprung und beim Schlagballwurf an. Besonders gut lief es im 800-Meter-Lauf. Hier konnte sie sich im vorderen Mittelfeld platzieren.

Carlotta-Marie Franz trat in der Altersklasse W11 an. Auch sie sammelte an diesem Tag in Grimmen fleißig Medaillen. Diese holte sie im Weitsprung mit einer Weite von 3,86 Metern, im Ballwurf mit 28 Metern und im 800 Meter-Lauf mit einer Zeit von 3:03,00 Minuten. Das bedeutete für sie jeweils den dritten Platz. Im 50-Meter-Lauf lief es nicht so gut für sie. In dieser Disziplin belegte sie mit 8,5 Sekunden nur den fünften Platz.

„Spontanität war beim viermal 50-Meter-Staffellauf gefragt. Denn die Grimmener mussten feststellen, dass ihnen ein Läufer für die Staffel in der Altersklasse W 7 fehlt. Lina Jarmer erklärte sich bereit, dort auszuhelfen. Und das, obwohl sie im Wettkampf noch nie einen Staffellauf absolviert hat“, berichtet Thomas Schölzke vom 1. LAV Bergen. Nach einer kurzen Einweisung und Übungsphase startete der Lauf, bei dem die Mädchen sogar trotz eines kleinen Missgeschickes die Bronzemedaille erringen konnten.

Auch der Magdeburger LV Einheit suchte noch zwei Läuferinnen, die ihre Staffel komplettierten. Dazu erklärten sich spontan Pauline Sledz und Sina Suhr vom LAV bereit. Auch sie absolvierten einen kurzen Test und kamen als glückliche Silbermedaillengewinnerinnen ins Ziel. Thomas Schölzke freut sich über das Abschneiden der Athleten in Grimmen.

Biggy Sledz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.