Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Empor Göhren verteidigt Titel bei Landesmeisterschaften

Schwerin Empor Göhren verteidigt Titel bei Landesmeisterschaften

Badmintonspieler stellen in Schwerin das erfolgreichste Team

Schwerin. Die Badmintonasse des TSV Empor Göhren waren beim wichtigsten Turnier des Jahres in MV erneut das erfolgreichste Team. Gleich acht Titel konnte sich der Verein von der Insel Rügen bei den Landesmeisterschaften in Schwerin sichern. Erfolgreichste Sportlerin war Jenny Westphal, die in allen drei Disziplinen den ersten Platz belegte.

Neben den Göhrenern waren auch die Badmintonis der SG Empor Sassnitz in der Landeshauptstadt am Start. Für die Sassnitzer gewann Sven-Erik Kräusche gemeinsam mit dem Schweriner Lennart Hewelt Gold.

Dazu holte er im Einzel und im Mixed zwei Silbermedaillen für sein Team.

Das Turnier in Schwerin mit über 115 aktiven Nachwuchsspielern aus elf Vereinen erstreckte sich erstmals über zwei Tage. Gleich am ersten Tag erkämpften sich die Göhrener in den Mixed- Disziplinen der AK U 15 durch Finn Hellbach/Emma Kankel und in der U 17 mit Constantin Beddies/Jenny Westphal gleich zwei Landesmeistertitel. Eine starke Leistung zeigten auch Malte Schulz/Marie Bull, die den Bronzeplatz belegten. Bei den Mixed- sowie Doppelspielen wurde im Modus Einzel-K.o.-System gespielt: Wer ein Spiel verlor, war raus aus dem Rennen.

Für die jüngsten Göhrener reichte es nicht zu einem Podestplatz. Ihr Trainer Günther Budahn sieht aber große Potenzial: „Leider hat es in den Altersklassen U 11 und U 9 noch nicht für eine Medaille gereicht. Aber man sieht, dass unsere Spieler mit intensivem Training schon im kommenden Jahr ganz vorne mitspielen können.“ Zum Abschluss des ersten Tages wurden die Einzel-Gruppen der Altersklassen U 13 bis U 19 bis zum Viertelfinale ausgespielt.

Am zweiten Tag ging es weiter mit den Einzelspielen. Eine ungewohnte Situation für die Spieler, da die Ranglistenturniere an nur einem Tag absolviert werden. Eine tolle Leistung bot in der AK U 13 der Jungen Finn Hellbach (TSV Göhren), der im Finale gegen einen Schweriner in zwei Sätzen gewann und somit Landesmeister in seiner Altersklasse wurde.

Bei den gleichaltrigen Mädchen konnte das Powermädel Emma Kankel den nächsten Meistertitel für Göhren sichern. Bei den unter 15-Jährigen war die überragende Jenny Westphal erneut nicht zu bezwingen.

Mit einem ungefährdeten 2:0-Erfolg im Finale holte sie sich ihren zweiten Pokal. Ihre Vereinskollegen Marie Bull und Paul Stein belegten jeweils den dritten Platz. Bei den jungen Männern der AK U17 zeigte Tim Schwabe eine überzeugende Leistung. Er sicherte sich in einem spannenden Finalspiel gegen einen Schweriner den Landesmeistertitel. Über einen dritte Rang in der AK U 19 der jungen Männer konnte sich Tino Wulf freuen.

Im abschließenden Doppel holten Jenny Westphal/Marie Bull sowie Tim Schwabe/Malte Schulz die Titel Nummer sieben und acht für das dominierende Team des Turniers in Schwerin.

Mit weniger Medaillen, aber genauso zufrieden, beendeten auch die Sassnitzer nach zwei Tagen ihr Turnier. „Es war ein super Erlebnis mit Übernachtung in der Jugendherberge. Auch wenn nicht alle ihren besten Tag erwischt haben, motivieren die Ergebnisse unsere Sportler hoffentlich, noch härter zu trainieren“, resümiert Stephan Kliche von Empor Sassnitz das Wochenende. „In der Breite haben wir noch Rückstand auf den Insel-Kontrahenten, aber gerade die Leistungen bei den unseren Jüngsten ist beachtlich“, hebt Kliche hervor. Johanna Jandura und Leon Klein sicherten sich bei den unter Elfjährigen die Silbermedaille. Patrick Martens, Starter in der sehr stark besetzten Altersklasse U 17, schaffte es, einige der favorisierten Gegner im Einzelfeld auf die hinteren Plätze zu verweisen und wurde Dritter. „Insgesamt 14 Medaillen zeigen einen weiteren Aufwärtstrend unseres Vereins“, sagt Kliche abschließend.

Niklas Kunkel und Günther Budahn

Voriger Artikel
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.