Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Erfolgreiche Aufholjagd in Stralsund

Stralsund Erfolgreiche Aufholjagd in Stralsund

Bereits drei Tage nach dem aufregenden Fußballspiel gegen den SV Putbus waren die D-Junioren der SG 1. FC Binz/PSV Bergen beim Stralsunder FC III erneut gefragt.

Stralsund. Bereits drei Tage nach dem aufregenden Fußballspiel gegen den SV Putbus waren die D-Junioren der SG 1. FC Binz/PSV Bergen beim Stralsunder FC III erneut gefragt. Es wurde wieder ein Wechselbad der Gefühle mit einem knappen 5:4-Sieg der Rüganer.

Die Jungs erwischten den denkbar schlechtesten Start. Erst eine Viertelstunde war vergangen und die Hausherren führten schon mit 4:0. Die Begegnung schien damit fast gelaufen. Jeder hätte verstanden, wenn die Schritte der Akteure nun besonders schwer gefallen wären, die Gesichter eine tiefe Enttäuschung ausgedrückt hätten. Aber es kam anders.

Die Schützlinge von Trainer Patrick Wöllner gaben nicht auf. Sie kämpften, schauten, riefen und halfen sich untereinander. Die Belohnung folgte prompt. In der 19. Minute konnte Jonas Reinbold den Anschluss erzielen, so dass es mit 1:4 in die Halbzeit ging.

Die Ansprache fiel kurz aus. Bis auf Lob und Ansporn, so weiter zu machen, war nicht viel zu sagen. Die Jungs hatten alles im Griff. Jeder glaubte zu diesem Zeitpunkt daran, dass die Partie noch lange nicht zu Ende war. Entsprechend motiviert wurde die zweite Hälfte begonnen.

Innerhalb von vier Minuten war der Ausgleich durch drei Tore von Lukas Gebhardt hergestellt. Für den Trainer war es eine Freude anzusehen, wie die Mannschaft einen Angriff nach dem anderen auf das gegnerische Tor vortrug. Ruhig aus der Abwehr heraus, nutzte sein Team die Räume auf den Flügeln und suchte gezielt den Abschluss.

Schließlich war es nochmal Lukas Gebhardt, der seine überragende Leistung mit dem Siegtreffer zum 5:4 krönte. Der erste Punktedreier der Spielgemeinschaft nach einem aufreibenden Kampf.

pw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sagard
Felix Meyer (rechts) schoss in der letzten Minute den Ausgleich für den TSV Sagard.

Acht Spieler fehlen im Heimspiel gegen Pommern Stralsund II / Eine Minute vor dem Schlusspfiff wurde die drohende Niederlage abgewendet

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.