Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Erfolgreicher Saisonabschluss für die Rambiner

Rambin Erfolgreicher Saisonabschluss für die Rambiner

Trotz hochsommerlicher Temperaturen und in der Tabelle ohne Bedeutung, entwickelte sich in der Partie der Kreisoberligisten SV Rambin und SV Traktor Kirchdorf von Beginn an eine kampfbetonte Partie.

Rambin. Trotz hochsommerlicher Temperaturen und in der Tabelle ohne Bedeutung, entwickelte sich in der Partie der Kreisoberligisten SV Rambin und SV Traktor Kirchdorf von Beginn an eine kampfbetonte Partie. Die Gastgeber konnten nach 90 Minuten einen 4:1-Sieg für sich verbuchen.

Die Kirchdorfer versteckten sich nicht und hatten schon in der zweiten Minute die erste sehr gute Gelegenheit durch ihren besten Mann Richard von Randow. Christian Koch konnte im letzten Moment klären. Doch auch die Rambiner erspielten sich Chancen. Vier Minuten später schickte Maik Schmidt Phillip Stolt mit einem super Pass auf die Reise. Dieser umspielte den Torhüter und vollendete zur frühen Führung. Die Gäste störten weiterhin sehr früh und verunsicherten so die Rambiner. Viele Zweikämpfe, die teilweise sehr verbissen geführt wurden, brachten keinen zwingenden Spielaufbau zustande. In der 20. Minute dezimierten sich die Gäste durch eine gelb-rote Karte für Tobias Rummler. Schon drei Minuten später gelang den Rambinern Treffer Nummer zwei. Robert Jeske kam an der Strafraumgrenze an den Ball und vollendete mit einem platzierten Schuss ins rechte Toreck. Trotz zahlenmäßiger Unterlegenheit attackierten die Kirchdorfer weiterhin. In der 33. Minute wurde Christian Koch im Strafraum von den Beinen geholt. Den Strafstoß verwandelte Rene Heller. Und kurz vor dem Pausenpfiff hatten die Rambiner den vierten Treffer auf dem Fuß, doch Mathias Saathoff versuchte es alleine, anstatt abzuspielen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit die nächste gute Möglichkeit für die Rambiner. Sandro Ranze kam nach Zuspiel von Phillip Stolt zum Schuss, doch im letzten Moment kam der Torhüter der Kirchdorfer noch an den Ball. Mit zunehmender Spielzeit ließen es die Rambiner lockerer angehen. Die Kirchdorfer, vor allem Richard von Randow, beschäftigten die Rambiner Abwehr immer mehr. In der 55. Minute dann eine tolle Einzelaktion von Randow. Christian Kollwitz wehrte zunächst ab, doch der Nachschuss von Mirko Ebert fand den Weg ins Tor. Die Kirchdorfer machten das Spiel, während die Rambiner ihre Konterchancen bekamen. In der 73. Minute war Patrik Arndt schneller am Ball als der Torwart. Beide stießen frontal zusammen und Patrick Arndt musste das Spielfeld verletzt verlassen. Den Strafstoß

verwandelte Simon Heublein zum 4:1-Endergebnis.

Frank-Werner Peplow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Jens Raabe (29), Mitorganisator Jägermeister- sommercup

Freizeitkicker treffen sich ab heute in Neuendorf zum 6. FC Jägermeister-Sommercup

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.