Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
FSV Altenkirchen geht gegen überlegende Gademower unter

FSV Altenkirchen geht gegen überlegende Gademower unter

Tore im Zwei-Minuten-Takt ließen den Gästen keine Chance

Gademow Der FSV Gademow hatte am sechsten Spieltag in der Kreisliga den FSV Altenkirchen zu Gast. Was am Ende mit einem 7:0-Sieg für den Gastgeber endete, startete mit Beginn der Partie mit ersten gefährlichen Aktionen der Altenkirchener. Gademow war bemüht, das Spiel zu kontrollieren. Aber die Gäste waren in den ersten Minuten einfach gedanklich schneller.

Spielerisch kamen die Hausherren erst ab der 20. Minute zum Laufen. Und dies auch nur, wenn der Ball schnell laufen gelassen wurde. Immer wieder setzten die Gäste mit schnellem Spiel in die Spitzen kleine Nadelstiche. Christoph Thurow, Dirk Janischewski und auch David Naumann wollten das Spiel ankurbeln und schnell machen. Matthias Thurow legte die angespielten Bälle geschickt auf die Außen.

Rene Rossol konnte so über rechts und Philipp Lüdtke über links die Bälle vor das Tor bringen. Im Abschluss allerdings konnte noch keiner glänzen. Torwart, Pfosten, Latte und Verteidigerbeine hatten etwas gegen die Führung. In der 37. Minute dann doch die langersehnte Führung durch Matthias Thurow. Vorausgegangen war eine schöne Ballstafette über Philipp Lüdtke, Ronny Theel und Rene Rossol. Mit dem knappen 1:0 ging es zum Pausentee.

Die zweite Hälfte knüpfte an die erste an. Gademow zeigt bei schnellem Kombinationsspiel wozu sie in der Lage sind. Aber dies viel zu selten, denn immer wieder wird das Spiel unerklärlich langsam gemacht. Und genau dies gibt dem Gast die Chance sich zu positionieren. Ein Doppelschlag von David Naumann nimmt dann den letzten Funken Hoffnung der Gäste, vielleicht doch etwas Zählbares mitzunehmen.

Das 2:0, schnell und direkt gespielt, bereitet David Naumann wenig Mühe. Das 3:0 nur zwei Minuten später, hat „Tor des Monats“- Qualität. Altenkirchen noch am hadern über den zweiten Treffer, kann dem schnellen Passspiel nicht folgen und so kann David Naumann die Hereingabe über rechts, mit der Hacke vollenden. Ronny Theel, Rene Rossol und Matthias Thurow erhöhen dann im Zwei-Minuten-Takt das Ergebnis. Der Ball lief und die Gäste hatten dem nichts mehr entgegen zusetzen. Das 7:0 blieb dann Oldie Torsten Paschke vorbehalten.

FSV Gademow: Sebastian Thurow – Christoph Thurow, Silvio Arndt, Dirk Janischewski (71. Andre Klinkenberg), Marcel Lüdtke – Raik Linow, David Naumann, Rene Rossol, Philipp Lüdtke – Ronny Theel (83. Torsten Paschke), Matthias Thurow

FSV Altenkirchen: Ingo Mosinzny – Andre Koos, Rico Pukowski, Silvio Riethig, Mirko Meinherz – Thomas Koch, Tony Berger (62. Paul Dütsch), Christopher Reitz, Andreas Heinemann (77.

Hauke Hein) – Florian Von Kersten, Enrico Radtke

Tore: 1:0 Matthias Thurow (37.), 2:0 David Naumann (74.), 3:0 David Naumann (76.), 4:0 Ronny Theel (78.), 5:0 Rene Rossol (81.), 6:0 Matthias Thurow (84.), 7:0 Torsten Paschke (85.)

Denis Freudenreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.