Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Fürstenstädter starten in Grimmen mit Auswärtsniederlage in die neue Spielzeit

Fürstenstädter starten in Grimmen mit Auswärtsniederlage in die neue Spielzeit

Gegen den Grimmener SV II verliert der SV Putbus mit 0:6 / Sonnabend geht es zu Hause gegen FSV Garz

Voriger Artikel
Neuer Fußballplatz soll vor Hochwasser sicher sein
Nächster Artikel
Aloha Rügen: Outrigger-Elite paddelt 110 Kilometer über Ostsee

SV Putbus-Spieler René Levetzow (rechts) überzeugte in zahlreichen Zweikämpfen, so wie in dieser Spielszene.

Quelle: Bernd Tesch

Putbus/Greifswald Die zweite Saison in der Fußball-Landesklasse begann für den SV Putbus mit einer Niederlage. Bei der zweiten Mannschaft des Grimmener SV wollten die Rüganer ein ordentliches Fundament zum Saisonstart legen und mit drei Punkten aus der Partie gehen. Dies sah in den ersten 45. Minuten auch noch recht gut.

Beide Teams warteten nicht lange ab und versuchten, meist über die Flügel, erste Akzente in der Offensive zu setzen. Die Gastgeber sollten sich aber die klareren Möglichkeiten erarbeiten, die in der ersten Halbzeit jedoch noch durch die solide agierende Verteidigung des SV Putbus unterbunden werden konnte. Mehrere Chancen gab es im ersten Teil der Partie. Diese wurden aber nicht konsequent genutzt. Kurz vor dem Pausentee hatten die Gäste die Chance die Fürstenstädter in Führung zu bringen. Nachdem Ferch auf der linken Außenbahn an seinen Gegenspielern vorbeizog und in den 16er eindrang, bediente er Jonas Braun im Zentrum. Dessen Abschluss landetet allerdings in den Armen von Grimmens Keeper und so gingen beide Mannschaften mit einem 0:0 in die Halbzeit. Mit Beginn des zweiten Spielabschnittes erhöhten die Hausherren den Druck dann deutlich und konnten diesen bis zum Ende der Partie aufrechterhalten. Nach einigen zu unplatzierten Abschlüssen der Grimmener sollte es dann Thomas Bolhan sein, der nach Freistoßflanke links am Strafraum per Kopfball für die 1:0-Gastgeber-Führung sorgte. Im Nahezu direkten Gegenzug hatten die Putbuser dann die Chance den Ausgleich herzustellen. Tobias Selings hoher Pass aus dem rechten Halbfeld findet René Levetzow im 16er. Dessen Kopfball prallt nur an die Latte. Die Grimmener Hintermannschaft nutzt die Situation um zu klären. Eine Minute später sollte ihre Offensive die Führung dann direkt weiter ausbauen. Die weiteren Tore für die Gastgeber fielen in in den Folgeminuten. Am Ende stand ein 0:6 aus Sicht der Putbuser zu Buche. Nun hoffen die Fürstenstädter beim Rügenderby gegen den FSV Garz am kommenden Sonnabend die ersten drei Punkte der Saison zu holen.

SV Putbus: Lange - Seling, Pautsch, Buchinski - Hausmann, Tesch (60. Knappe), Levetzow (82. Jeschke), Braun (75. Conradi), Marx, Ferch - Bruch

Tore: 1:0 Boljahn (55.), 2:0 Max (58.), 3:0 Jeschke (70.), 4:0 Füsting (75.), 5:0 Boljahn (86.), 6:0 Berndt (89.)

Martin Scheffler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Der Ahlbecker Christian Haufschild gewinnt das Laufduell mit einem Greifswalder Spieler.

Eintracht Ahlbeck startet mit einem Remis in die Fußball-Kreisliga-Saison / Lassan geht zu Hause 0:9 unter

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.