Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Fußballer wollen ihre Niederlagen wettmachen

Rügen Fußballer wollen ihre Niederlagen wettmachen

VfL Bergen empfängt am Wochenende zu Hause den Bölkower SV / Blau-Weiß Baabe tritt gegen Grimmen II an - Beide Vereine haben Verletzungssorgen

Rügen. Am Wochenende gibt es für alle Fußballfans der Insel wieder einige interessante Partien zu sehen.

In der Landesliga spielt der VfL Bergen gegen den Bölkower SV. Nachdem das Hinspiel mit 2:0 verloren wurde, möchte nun der VfL Bergen zu Hause punkten. „Die Personaldecke ist weiterhin sehr dünn.

Ähnlich wie in der letzten Woche werden nicht allzu viele Spieler auf der Ersatzbank Platz nehmen“, blickt Trainer Martin Handschug voraus. Im Hinspiel waren die Bergener in der ersten Halbzeit überlegen. „In der zweiten Hälfte haben wir zwei Dinger kassiert“, so Handschug, der die Richtung vorgibt: „Öfter mal aufs Tor schießen, so wie am letzten Sonntag gegen Trinwillershagen. Wir schießen zu wenig aufs Tor. Wichtig ist auch, dass die Spieler mehr Ruhe ausstrahlen müssen und bis zum Ende der Partie konzentriert spielen“, so Handschug weiter. „Uns liegen besonders die Spiele im Stadion, wie man am vergangenen Wochenende gesehen hat“, so die Einschätzung des Trainers. Nach langer Pause wurde erstmals wieder im Stadion gespielt. Am Sonntag gegen Bölkow werden die Bergener wieder im Stadion auflaufen. Auch der SV Blau-Weiß Baabe hat im Hinspiel verloren. Am Ende stand es 2:0 für die zweite Mannschaft aus Grimmen. „Wir haben einiges wieder gut zu machen“, schickt Trainer Torsten Binz voraus. „Auswärts hatten wir verloren. Am 7. Spieltag war unsere Personaldecke genauso dünn, wie am kommenden Wochenende. Allein fünf Stammspieler fallen verletzungsbedingt aus“, so Binz. Im Punktspiel der Landesklasse III gegen den SV Kandelin haben die Baaber auch nur auf 12 Spieler zurückgreifen können. „Mehr werden es an diesem Wochenende auch nicht werden“, schickt Binz voraus.

Aktuell stehen die Baaber auf Platz zwei der Tabelle. Mit 36 Punkten haben die Blau-Weißen fünf Punkte Abstand auf den Drittplatzierten vom FC Pommern II.

Von Christian Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Der Wolgaster Keeper Philipp Zimmermann rettet vor dem Usedomer Ronny Rodenhagen.

Spannendes Derby in der Fußball-Landesklasse / Rot-Weiß-Spielgestalter Christian Kohr an zwei Toren beteiligt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.