Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Gademow bleibt auf Erfolgskurs

Gademow bleibt auf Erfolgskurs

Gademow Die Fußballer des FSV Gademow sind nicht aufzuhalten. Nachdem die zweite Vertretung von Blau-Weiß Baabe vor gut einem Monat im Pokal mit 8:1 geschlagen ...

Gademow Die Fußballer des FSV Gademow sind nicht aufzuhalten. Nachdem die zweite Vertretung von Blau-Weiß Baabe vor gut einem Monat im Pokal mit 8:1 geschlagen wurde, stand man sich nun im Kampf um die Punkte wieder gegenüber. Obwohl die Gäste mit einer ganz anderen Körpersprache in diese Partie gingen, konnten die Gademower am Ende einen 6:0-Sieg für sich verbuchen.

In einer bemerkenswerten Einzelleistung brachte Mathias Thurow den FSV Gademow in der 17. Minute in Führung. Blau-Weiß Baabe kam ab der 25. Minute zu mehreren Chancen. Diese wurden zu leichtfertig vergeben. In der 32. Minute bekam der FSV Gademow einen Eckball zugesprochen. David Naumann legte sich den Ball zurecht und verwandelte direkt. Baabe hatte nur drei Minuten später die Möglichkeit den Anschlusstreffer zu erzielen, aber Torwart Clemens Diedrich hielt einen Kopfball in letzter Sekunde.

In der Halbzeit motivierte Gademows Trainer Michael Harloff seine Schützlinge dazu konzentriert weiter zu spielen. Und dies gelang auch gleich nach Wiederanpfiff. Norman Kuzora setzte sich über die rechte Seite eindrucksvoll durch. Seine Flanke konnte Philip Lüdtke mit dem Kopf zum 3:0 in die Maschen drücken. In der 54. Minute bekommt Clemens Diedrich das Spielgerät blitzschnell auf den Fuß. Er spielt das Leder zu David Naumann, der den Gegenspieler stehen lässt und aus 30 Metern zum 4:0 einschiebt. Mit dem 5:0 in der 57. Minute durch Torschütze Matthias Thurow schienen die Messen gesungen.

Baabe gab aber nicht auf und wollte zumindest den Ehrentreffer erzielen. Aber Clemens Diedrich hält die beste Baaber Chance in der 72. Minute mit einem großartigem Reflex. Baabe hatte nun mehr Spielanteile, aber Gademow konnte sich immer wieder aus der Affäre ziehen. Den Schlusspunkt setzt dann Christoph Thurow. FSV Gademow: Clemens Diedrich – Christoph Thurow, Marcel Lüdtke, Silvio Arndt, Steffen Lenz – Norman Kuzora (83. Hans Oswald), Raik Linow, Philip Lüdtke, Mathias Thurow (59.

Dirk Janischewski) – David Naumann (55. Andre Klinkenberg , Ronny Theel Blau-Weiß Baabe II: Tom Heuer – Robert Fröhlich, Sebastian Garand, Mirko Kuschel (57. Nico Marchon), Viktor Brakowski – Nico Zimmermann (73. Henry Düllmann), Felix Wanke (83. Jan Schönewerk), Tobias Spychalski, Norman Feldheim – Tommy Wanke, Eric Scheel

Tore: 1:0 Matthias Thurow (17.), 2:0 David Naumann (32.), 3:0 Philip Lüdtke (46.), 4:0 David Naumann (54.), 5:0 Matthias Thurow (57.), 6:0 Christoph Thurow (89.)

Denis Freudenreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Anker-Stürmer André Wenzel (r.) steuerte beim 6:1-Sieg gegen den Charlottenburger FC zwei Tore bei. In dieser Szene erzielte der Wismarer das 4:1 für sein Team, als er nach einem Kopfball von Marco Bode an den Ball kam.

In der zweiten Halbzeit nutzt der Wismarer Oberligist seine Chancen eiskalt aus / Wenzel und Pini mit Doppelpack / Am Sonnabend reist das Team nach Schöneiche

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.