Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Garzer Kicker müssen beim Spitzenspiel mit Remis leben

Steinhagen/Garz Garzer Kicker müssen beim Spitzenspiel mit Remis leben

In der Fußball-Kreisliga konnten die Insulaner in Steinhagen bei der Auftaktpartie zur Rückrunde nur einen Punkt holen.

Steinhagen. Zum Rückrundenauftakt der Kreisliga Nordvorpommern-Rügen musste der FSV Garz zum Zweitplatzierten nach Steinhagen reisen. Die Gäste konnten auf einen gut gefüllten Kader zurückgreifen und wollten um jeden Preis den komfortablen Sechs-Punkte-Vorsprung aus der Hinrunde auf den Gastgeber halten.

Für Garz hätte das Spiel nicht schlechter beginnen können. Mit der ersten Offensiv-Aktion gingen die Steinhagener in Führung. Garz wirkte durch diesen Treffer leicht geschockt und brauchte etwas Zeit, um ins Spiel zu finden. Je länger das Spiel dann dauert, desto besser wurden die Insulaner. Sie erarbeiteten sich deutlich mehr Spielanteile, aber gute Chancen blieben vorerst noch aus. Garz hatte vor der Pause noch einen Hochkaräter: Naumann steckte zu Goers durch, dieser verlud seinen Gegenspieler, aber den Abschluss mit seinem schwächeren Fuß konnte der Torwart im letzten Moment parieren.

Die zweite Halbzeit begann mit einem erneuten Tor für Steinhagen. Garz verlor abermals im Spielaufbau leichtfertig den Ball, die Gastgeber schalteten schnell um und kamen aus 20 Metern zum Abschluss.

Wer jetzt dachte, Garz würde sich aufgeben, hatte sich getäuscht. Die Gäste zeigten eine Trotzreaktion und nahmen das Heft des Handelns endgültig in die Hand. Steinhagen konnte bis zur Nachspielzeit keine nennenswerte Offensiv-Aktion mehr verzeichnen. Nach einer schönen Kombination über die rechte Seite drang Haase in den Strafraum der Steinhagener ein und schoss den Ball zum 2:1 kompromisslos ins kurze Eck. Dieser Anschlusstreffer motivierte die Gäste zusätzlich und sie drängten Steinhagen immer weiter in die eigene Hälfte zurück. Sandhop setzte sich nur kurze Zeit nach dem Tor auf der rechten Seite durch, aber sein Schuss wurde vom Pfosten wieder zurück ins Feld befördert.

Einige Momente später waren die Gastgeber erneut im Glück, als ein Kopfball von Bergmann nur Zentimeter am langen Pfosten vorbeistrich. Ab diesem Zeitpunkt ging es Steinhagen nur noch um die Verwaltung der glücklichen Führung. Selbst die seltenen Konter der Gastgeber wurden miserabel zu Ende gespielt, teilweise konnten nicht einmal Überzahlsituationen genutzt werden, um zum Abschluss zu kommen. Nach schöner Einzelleistung von Naumann tauchte Baumann allein vorm Tor der Gastgeber auf, schoss aber am langen Pfosten vorbei.

Die Schlussphase hatte es dann noch einmal in sich. Bei jeder Standardsituation warf Garz praktisch schon alles in die Waagschale und wurde in der 90. Minute dann auch dafür belohnt. Einen Freistoß

von Naumann verlängert Baumann à la Uwe Seeler mit dem Hinterkopf. Der Torwart konnte diesen Ball noch parieren, aber den Nachschuss prügelte Baumann zum 2:2 unter die Latte. Es blieb beim Remis und Garz konnte mit einem Punkt die Heimreise nach Rügen antreten. Garz spielte mit: Sebastian Peter, Paul Last, David Mittelstädt, Frank Baumann, Eric Haase, Norman Ahrend, Lars Bergmann, Wilhelm Goers (René Klinkenberg), Matthias Sandhop (Maik Behm), David Naumann, André Klinkenberg (Björn Hackbarth)

 



David Mittelstädt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.