Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Landespokal: C-Junioren kicken Verbandsligisten raus

Binz Landespokal: C-Junioren kicken Verbandsligisten raus

Außenseiter erreicht gegen 1. FC Neubrandenburg 04 II das Achtelfinale

Binz. Ein Pokalwettbewerb hat bekanntlich seine eigenen Gesetze und lebt von Überraschungen. Besonders interessant ist das Aufeinandertreffen von Teams unterschiedlicher Ligen. Der vermeintliche Favorit steht einem hochmotivierten unterklassigen Verein gegenüber und strauchelt dabei schon mal. Dieses Szenario konnten die zahlreichen Zuschauer auf dem Binzer Kunstrasen erleben. Der Landesligist PSV Bergen bezwang den 1. FC Neubrandenburg II aus der Verbandsliga nach einer Galavorstellung mit 4:2 und bejubelte ein unerwartetes, aber verdientes Weiterkommen im Landespokal.

Dabei standen die Vorzeichen dieser mit Spannung erwarteten Partie nicht perfekt. Kapitän Paul Engnath, zuletzt mit starken Auftritten, musste krankheitsbedingt passen. Coach Toralf Lange, der sein Team akribisch vorbereitet hatte, reagierte hierauf mit Umstellungen. Er bewies dabei ein glückliches Händchen, denn die Mannschaft funktionierte auch so nahezu ideal. Eine Voraussetzung dafür war die hohe Laufbereitschaft. Dem technisch versierten Gast sollten wenige Räume geboten werden.

Die Begegnung begann ohne großes Geplänkel. Geschickt kombinierten sich die Vier-Tore-Städter durch das Mittelfeld. Der PSV stand erst noch zu weit weg von den Gegenspielern, bekam dieses Manko aber immer besser in den Griff. Aus einer sicheren Abwehr um Richard Lembke, dem agilen Louis Arp und Felix Pödtke wurden die Jungs mutiger. Hannes Fröhlich setzte die ersten offensiven Akzente. Einen Moment der Unaufmerksamkeit nutzten die Jungs aus Bergen und Binz in der 14. Minute resolut. Marvin Bohn wurde über links geschickt und erlief pfeilschnell den Pass. Vom Keeper noch nach außen abgedrängt, konnte er aus spitzem Winkel die Führung erzielen.

Die Antwort der Gäste folgte umgehend. Nachdem der PSV Bergen den Ball nicht aus dem Strafraum bekam, fand ein abgefälschter Schuss von Toby Quast den Weg zum 1:1-Ausgleich. Weitere Chancen blieben bis zur Halbzeit selten.

In den zweiten 35 Minuten erlebten Akteure und Fans ein Wechselbad der Gefühle. Den Neubrandenburgern war die Erkenntnis anzumerken, noch mehr investieren zu müssen. Ihre Bemühungen wurden belohnt, als Toby Quast erneut traf, und das Spiel mit dem 1:2 in der 44. Minute drehte.

Der PSV Bergen ließ sich davon nicht beeindrucken und glaubte an sich. Niklas Schulz sorgte mit seinen Dribblings für weitere Belebung. Eine taktische Änderung der Gäste brachte die Wende. Dessen Trainer forderte, den Ball hinten laufen zu lassen. Das ständige und zuweilen aufreizend lässige Passen durch die Abwehr wurde von Finn Lange bestraft. Energisch eroberte er sich in der 51. Minute einen unpräzisen Ball und schloss zum 2:2 ab.

Beide Teams suchten vor der drohenden Verlängerung die Entscheidung. Mit großem Aufwand stemmte sich der Underdock gegen das Anrennen der Gäste und hatte bei einem Lattentreffer auch Glück. Es zeichnete sich jedoch ab, dass die bessere Kondition und der größere Siegeswille auf Seiten des PSV Bergen waren, der nun seinerseits den Druck erhöhte. Zunächst noch ohne Erfolg, nahm Hannes Pödtke in der 66. Minute ein Zuspiel auf, setzte sich durch und umkurvte auch noch den Torwart. Das viel umjubelte 3:2 setzte die letzten Kräfte frei.

Fiete Schwerin schoss kurz vor Schluss die Gastgeber zum 4:2-Endstand. Der Pokal hat eine weitere besondere Geschichte geschrieben. Mit Spannung wird nun die Live-Auslosung des erreichten Achtelfinales erwartet.

Ralf Reinbold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sagard
Die Abwehr um Kapitän Björn Ehlert (rechts) hatte einige Fehler im Spiel, wodurch teilweise die Gegentore entstanden sind.

Team um Frank Meyer kann an den Erfolg gegen Empor Sassnitz nicht anknüpfen / Jasmunder verlieren zu Hause gegen den SV Kandelin mit 1:4

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen
Telefon: 0 38 38 / 20 14 811

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
E-Mail: lokalredaktion.ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.