Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Langjähriger Sportchef des VfL Bergen ist tot

Langjähriger Sportchef des VfL Bergen ist tot

Thomas Hildesheim starb im Alter von 52 Jahren

Dranske. Freunde und Wegbegleiter trauern um Thomas Hildesheim. Der 52-Jährige starb am Montag vergangener Woche. Der in Dranske lebende Rüganer war vielen als Chef des Schnellrestaurants McDonalds in Teschenhagen bekannt. Dieses führte er bis vor wenigen Jahren.

 

OZ-Bild

Thomas Hildesheim.

Quelle: R. Nestmann

Schon immer war Hildesheim sportbegeistert und engagierte sich daher im VfL Bergen. Der Rüganer war mit einer kurzen Unterbrechung über zehn Jahre Sportchef des Fußballvereins. Bis zum Herbst 2015 hat Hildesheim die Geschicke des Vereins mit bestimmt. „Er war der Administrator und hat das Vereinsleben mitgestaltet. Sei es, dass es in der Kabine vor Spielbeginn Bananen gab oder bei unseren Trainerbesprechungen Kuchen. Er war die gute Seele“, blickt ein sichtlich geschockter Martin Handschug auf das vergangene Jahrzent zurück. „Ich selber habe die Nachricht aus der Zeitung erfahren. Er hat sich um alles gekümmert. Sei es Sponsorensuche oder die Neubeschaffung von Trikots“, so Handschug.

„Für jeden hatte er stets ein offenes Ohr. Wir vermissen sein freundliches und optimistisches Dasein, seine aufmunternden Worte, seinen nie schwindenden Humor. Unsere Gedanken sind bei seiner Frau Sylvia und deren Söhne David und Patrick“, heißt es auf der VfL-Vereinsseite. Letztgenannter fehlte am Sonntag beim Landesligaspiel gegen den Laager SV. Zu Beginn hatten die Sportler eine Schweigeminute eingelegt. Die Bergener gewannen mit 5:0.

Von chn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Die Handballdamen aus Ahlbeck gewinnen ebenso wie die B- und die E-Junioren

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.