Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Laufsportler ehrten Schriftsteller

Garz Laufsportler ehrten Schriftsteller

Beim 9. Ernst-Moritz-Arndt-Lauf gingen am Samstag in Rügens ältester Stadt Garz 195 Aktive an den Start.

Garz. Gitta Gohla, Bürgermeisterin der Stadt Garz, präsentierte sich am Samstag bei der neunten Auflage des Ernst-Moritz-Arndt-Laufes durch Rügens älteste Stadt nicht nur als Schirmherrin, sondern auch als aktive Teilnehmerin. Das Stadtoberhaupt hatte sich sportlich gekleidet, um mit 14 anderen Aktiven auf die sechs Kilometer lange Nordic-Walking-Strecke zu gehen. Auch Regina Bindernagel war am Samstag in Doppelfunktion am Start. Die Leiterin des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschlands (CJD) in Garz ist zugleich auch Vorsitzende des CJD Garz Gesundheitssportvereins (GSV). „Als Verein freuen wir uns sehr, dass wir in diesem Jahr bereits die neunte Auflage dieser Breitensportveranstaltung in Garz durchführen können. Da kommen Jung und Alt zusammen, um gemeinsam Sport zu treiben“, so Regina Bindernagel. Obwohl der Start des 2013er EMA-Laufes noch bevorsteht, ist die CJD-Chefin mit ihren Gedanken schon beim kommenden Jahr. „Für 2014 würden wir uns wünschen, dass noch mehr Schulen aus der Region an dieser Laufveranstaltung teilnehmen“, wirft Regina Bindernagel einen Blickvoraus. Dass die „hauseigenen“ Christophorus-Schüler am Samstag in Garz recht breit aufgestellte waren, beweist nicht nur die Teilnahme der neuen Christophorus-Schule Rügen aus Sellin, sondern auch des Christophorus-Gymnasiums aus Rostock.

Alle Teilnehmer hatten die Wahl zwischen Laufstrecken von 800 Metern sowie drei, sechs und zehn Kilometern. Außerdem stand den Aktiven eine Nordic-Walking-Strecke über sechs Kilometer zur Verfügung.

Zwar gingen nicht alle 247 Interessenten, die sich im Vorfeld des 9. Ernst-Moritz-Arndt-Laufes angemeldet hatten, an den Start, aber mit rund 200 Aktiven ist die 2013er Auflage dieser Breitensportveranstaltung ein voller Erfolg.

Besonders schön war für die Organisatoren und Macher, dass am Samstag auch wieder viele Schulen und Vereine aus Garz beim EMA-Lauf an den Start gingen. So waren neben Schülern der Stadt auch die Senioren dabei, die im Rahmen des EMA-Laufes 2013 eine Wanderung durch Garz sowie in der Umgebung von Rügens ältester Stadt unternahmen.

„Garz strebt langfristig den Titel ,Gesunde Stadt‘ an — da sind sportliche Veranstaltung aller Art eine Grundvoraussetzung. Außerdem wollen wir als Stadt auch das ,Gut drauf‘-Siegel bekommen“, weiß

Regina Bindernagel vom CJD Garz Gesundheitssportverein aktuelle Projekte zu beleuchten.

„Neu war in diesem Jahr, dass Schulen, Kitas und Vereine die Möglichkeit hatten, durch die elektronische Zeitmessung nicht nur in die Einzelwertung zu kommen, sondern auch als Organisation gewertet zu werden“, sagt Michael Koenen, Sporttherapeut des CJD Garz. Alle Ergebnisse stehen im Internet.

www.tollense-timing.de

 

Rico Nestmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.