Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Medaillenregen für Badmintonasse

Malchin/Göhren Medaillenregen für Badmintonasse

Je zwei Mal Gold, Silber und Bronze für die Sportler des TSV Göhren

Malchin/Göhren. Starker Auftritt der Badmintonasse des TSV Empor Göhren beim 6. Landesranglistenturnier in Malchin. Am vergangenen Samstag fand das sechste und somit letzte Ranglistenturnier der Spielsaison 2015/2016 statt. Gespielt wurde in den Altersklassen U13/U17. Insgesamt nahmen an diesem wichtigen Turnier 50 Aktive aus acht Badmintonvereinen des Landes teil. Mit einer hoch motivierten Truppe von neun Aktiven in den Altersklassen U13/U17 reisten die Badmintonasse des TSV Empor Göhren nach Malchin. In der Altersklasse U13 der Mädchen und Jungen konnten die Sportler des TSV Empor Göhren triumphieren und super Ergebnisse erzielen. Bei den Mädels belegte die an diesem Tage stark spielende Louise Schröder vom TSV Göhren die erste Goldmedaille für den TSV Empor Göhren. Platz zwei ging an die amtierende Landesmeisterin Marie Bull vom TSV Göhren. Den fünften Platz belegte Emma Kankel, die eigentlich in der AK U11 startet und auf Grund ihrer guten Leistung eine Altersklasse höher spielte. Ebenfalls eine tolle Leistung zeigte Jenny Westphal bei ihrem ersten Ranglisteneinsatz. Jenny wurde Gruppenerste und konnte sich den siebenten Platz erkämpfen. Bei den Jungen dieser Altersklasse triumphierten ebenfalls die Spieler des TSV Göhren mit Gold für den neunjährigen Finn Hellbach, eigentlich AK U11, und Silber für Paul Stein. An diesem Turniertag war Finn nicht zu besiegen. Die beiden Spieler des TSV Göhren, zeigten eine tolle Leistung und beherrschten die Konkurrenz in diesem Turnier und somit auch verdient die Gold-und Silbermedaille. Die jungen Damen der AK U17 Pauline Knaak , Lisa Giertz und Lara Haack vom TSV Göhren konnten überzeugen und belegten die Platz drei und fünf. Lara Haack kämpfte tapfer und belegte einen Mittelplatz. Beim Damendoppel in der AK U17 konnten die Badmintonasse des TSV Göhren eine Bronzemedaille mit Pauline Knaak/Lara Haack erkämpfen. Ebenfalls Bronze ging an das Jungendoppel von Empor Sassnitz. Ein starker Auftritt der Badmintonasse des TSV Empor Göhren bei diesem letzten Ranglistenturnier.

G. Budahn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.