Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Meisterschaften mit Rügener Beteiligung

Binz/W Meisterschaften mit Rügener Beteiligung

ismar. Der Boxverband Mecklenburg-Vorpommern veranstaltete Anfang März die diesjährigen Landesmeisterschaften für die Altersklassen Schüler, Kadetten, Junioren und Jugend.

Binz/W. ismar. Der Boxverband Mecklenburg-Vorpommern veranstaltete Anfang März die diesjährigen Landesmeisterschaften für die Altersklassen Schüler, Kadetten, Junioren und Jugend. 21 Boxsportvereine hatten insgesamt 161 Boxsportler zu den Titelkämpfen angemeldet. Die Binzer Boxer des SSV 91 Binz e.V. meldeten acht Teilnehmer für die diesjährige Landesmeisterschaft in Wismar an. Sieben von ihnen konnten zu den Wettkämpfen am 12. März fahren. Max Kaulbars fiel krankheitsbedingt aus. Landesmeister in der Kategorie „Schüler bis 62 kg“ wurde Maximilian Schlunke durch einen Sieg über seinen Teamkollegen Niklas Duncker, der somit Silber erboxte. Das waren auch die beiden einzigen Teilnehmer in dieser Gewichtsklasse. Landesmeister in der Kategorie „Kadetten bis 52 kg“ wurde Ian Kersten durch einen Sieg über Daniel Schustermann aus Wismar. Landesbester wurde Fiete Glaser in der Gewichtsklasse „Schüler bis 72 kg“, da er der einzige gemeldete Boxer in dieser Altersklasse war. Er brauchte nur über die Waage und hatte den Sieg in der Tasche. Silber in der Kategorie „Schüler bis 40 kg“ erboxte sich Elias Kersten, der nur im Finale gegen Joel Schomacher aus Teterow scheiterte. Ebenfalls Silber durch einen technischen KO-Sieg in Runde zwei erboxte sich Domenik Prillwitz. Er trat in der Kategorie „Kadetten bis 76 kg“ an. Bronze erkämpfte sich bei den „Schülern bis 52 kg“ der Binzer Marlon Ballstädt. Krankheitsbedingt geschwächt stieg er trotzdem in den Ring und unterlag knapp gegen einen Warener Boxer.

Das nächste Tunier für die Boxer des SSV Binz beginnt bereits am morgigen Mittwoch, 30. März, in Stralsund. Ian Kersten startet für Mecklenburg-Vorpommern beim Ostseepokal. An diesen Wettkämpfen nehmen Starter aus ganz Deutschland teil. Um sich gut auf die bevorstehenden Wettkämpfe vorbereiten zu können, braucht es Unterstützung. Das Team des IFA Ferienparks Rügen stellt den Sportraum, die Sauna und das Schwimmbad für die Wettkampfvorbereitung zur Verfügung.

Von K. Albrecht

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.