Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Morgen gilt’s: Wettstreit der Schwimmer auf dem Bodden

Lauterbach Morgen gilt’s: Wettstreit der Schwimmer auf dem Bodden

Bisher haben sich rund 350 Frauen und Männer für das Vilm-Schwimmen angemeldet / Tagesanmeldungen sind bis zu einer Gesamtteilnehmerzahl von 400 noch möglich

Voriger Artikel
Neuer Fußballplatz soll vor Hochwasser sicher sein
Nächster Artikel
Aloha Rügen: Outrigger-Elite paddelt 110 Kilometer über Ostsee

Am Sonnabend stürzen sich wieder mutige Schwimmer in die Fluten des Rügischen Bodden.

Quelle: Rico Nestmann (archiv)

Lauterbach. Am Sonnabend startet das nunmehr 18. internationale Vilm-Schwimmen. Die Beliebtheit dieses sportlichen Highlights, welches vom Veranstalterquartett Tourismus- und Gewerbeverein Putbus, dem DRK-Kreisverband Rügen-Stralsund, der DLRG-Ortsgruppe Bergen und der Stadt Putbus organisiert wird, ist ungebrochen.

„Die Teilnehmerzahl wächst von Jahr zu Jahr. Das Vilm-Schwimmen ist für viele Schwimmer wie ein großes ,Familientreffen’. Da sich viele Teilnehmer schon über Jahre kennen und sich in Lauterbach immer wieder treffen“, freut sich Torsten Thiede vom Organisationsbüro des Vilm-Schwimmens über bisher knapp 350 Anmeldungen. „Bei 400 Teilnehmern ist Schluss und das werden wir auch konsequent einhalten“, sagt Thiede. Für ihn und sein Team ist dieses Großevent immer wieder eine Herausforderung. „Wir freuen uns darum über jede helfende Hand“, sagt Thiede, der gemeinsam mit seinem Team alles bis ins kleinste Detail vorbereitet und durchführt.

„Wir erwarten im Hauptfeld für dieses Langstreckenschwimmen bis jetzt 350 Männer und Frauen. Beim ,Kleinen’ Vilm-Schwimmen, das im Hafenbecken startet, werden die Anmeldungen am Sonnabend vor Ort entgegengenommen“, sagt Thiede. An diesem Wettkampf können alle Kinder bis 15 Jahre teilnehmen. „Es geht um Strecken von 100 bis 400 Metern“, so Torsten Thiede.

Für das Vilm-Schwimmen können sich die Kurzentschlossenen auch noch am Sonnabendmorgen im Organisationsbüro melden. „Bereits ab 7 Uhr ist die Anmeldung der Schwimmer vor Ort möglich, dies gilt auch für die noch möglichen Tagesanmeldungen. Alle Aktiven müssen sich bis 9.30 Uhr in die Starterliste eingetragen haben“, berichtet der Chef des Organisationsteams.

Um 10 Uhr werden dann die Schwimmer auf die Insel Vilm übergesetzt, wo um 11.15 Uhr der Startschuss fällt. Die ersten Sportler der 2,5 Kilometerlangen Strecke werden bereits eine halbe Stunde danach im Ziel erwartet und die kalten Fluten sicher mit einer warmen Dusche tauschen.

Nachdem alle Starter wohlbehalten wieder im Hafen angekommen sind, wird die Siegerehrung um 14.30 Uhr in Lauterbach durchgeführt. „Die Sieger werden in den sechs Altersklassen ausgezeichnet. Die Ersten erhalten jeweils einen Pokal, eine Medaille sowie die obligatorische Urkunde“, sagt Thiede, der in diesem Zusammenhang auch auf die Party am Abend im Festzelt hinweist.

Zeitplan: Internationales Vilm-Schwimmen

7 bis 9.30 Uhr: Direktanmeldung und Ausgabe der Startunterlagen im Organisationsbüro für alle Schwimmer

9.45 Uhr: feierliche Eröffnung

10 Uhr: Start „Kleines“ Vilm-Schwimmen im Hafenbecken

10 bis 10.45 Uhr: Übersetzen der Schwimmer auf die Insel Vilm

11.15 Uhr: Start auf der Insel Vilm

circa 11.45 Uhr: Ankunft der ersten Schwimmer am Eichendamm in Lauterbach

13.30 Uhr: Siegerehrung „Kleines Vilm-Schwimmen“

14.30 Uhr: Siegerehrung Vilm-Schwimmen

20 Uhr: Schwimmer-Party im Festzelt mit DJ Wally

Christian Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Lauterbach

Wer am Vilm-Schwimmen am kommenden Sonnabend teilnehmen will, sollte im Vorfeld schon mal eine längere Strecke im offenen Wasser geschwommen sein.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.