Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
Motivationsschub für Wittower Kicker

Gademow Motivationsschub für Wittower Kicker

Im letzten Testspiel vor dem Rückrundenstart gewinnt der FSV Altenkirchen 3:0 gegen den Spitzenreiter der Kreisliga

Voriger Artikel
„Ring am Rugard“ öffnet nach Komplett-Renovierung
Nächster Artikel
9:1-Kantersieg für C-Junioren des PSV Bergen in Dargun

Hier versucht Rico Pukowski (r.) vom FSV Altenkirchen, den Gademower Flügelspieler Marcel Lüdtke (l.) beim Angriff zu stören. Gleich zu Beginn erzielte der Altenkirchner das 1:0.

Quelle: Foto: Christian Klitz

Gademow. Bevor am kommenden Wochenende die Fußball-Kreisliga wieder startet, gewann der FSV Altenkirchen sein letztes Testspiel beim FSV Gademow mit 3:0. Zu Beginn der Partie zeigte der FSV Gademow, warum er souverän die Kreisliga anführt. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen und auch Torchancen konnten erspielt werden. Allerdings schlichen sich in das Aufbauspiel der Gastgeber Fehlpässe ein, die Altenkirchen nutzte, um selbst zu Torabschlüssen zu kommen.

In der zehnten Minute nutzte Rico Pukowski einen Fehler der Gastgeber zum überraschenden Führungstreffer. Davon unbeeindruckt versuchten die Randbergener das Ergebnis zu ihren Gunsten zu verändern, aber vier klare Chancen wurden überhastet vergeben oder vom Altenkirchener Torhüter Jan Hoekstra reaktionsschnell vereitelt. Mit dem knappen Ergebnis ging es in die Halbzeit. Überraschenderweise konnte der FSV Gademow nicht an die ordentliche Leistung der ersten 45 Minuten anknüpfen.

Viele falsche Entscheidungen im Passspiel, schwach geführte Zweikämpfe und Stellungsfehler ermöglichten den Wittowern die Partie zu gestalten. Mit schnellem Spiel in die Spitze wurde die sehr hoch stehende Abwehrreihe der Gademower ein ums andere Mal überspielt. Aufgrund schlecht getimter Zuspiele und schwacher Abschlüsse dauerte es bis zur 78. Minute, ehe die Sturmreihe um Sven Symalla und Pavel Novichkov die Entscheidung herbeiführte. Wenig später konnte Altenkirchens Ukrainer Pavel Novichkov sehenswert zum 3:0-Endstand vollenden. Auch wenn Gademow in der zweiten Spielhälfte zwei, drei Chancen liegen ließ, war der Sieg für die Wittower verdient. Im Heimspiel an diesem Wochenende gilt es wieder Teamgeist und Disziplin zu zeigen, um ein gutes Ergebnis zu erzielen und den Zuschauern und sich selbst Spaß zu bereiten.

FSV Gademow: Sebastian Thurow (46. Rene Wendt) – Christoph Thurow, Marcel Lüdtke, Sven Klapschuweit (81. Torsten Paschke), Tobias Kiekbusch (62. Tobias Kiekbusch) – Dirk Janischewski, Philip Lüdtke, Ronny Theel, Sylvio Dietzsch – Martin Arnold, André Klinkenberg.

FSV Altenkirchen: Jan Hoekstra – Pavel Novichkoc, Ronald Slagter, Rico Pukowski, Rene Pukowski – Philipp Paetrow, Steffen Slagter, Sven Symalla, Tony Berger – Denny Michael, Paul Dütsch.

Tore: 0:1 Rico Pukowski (10.), 0:2 Pavel Novichkov (78.), 0:3 Pavel Novichkov (84.).

Ronny Koos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar

Der Gewinner dieses 15. Spieltages in der Fußball-Kreisliga war auf den Aufstiegsplätzen zweifelsfrei der SKV Bobitz.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.