Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Rügen Neuer Startpunkt für Radmarathon Rügen-Rund
Vorpommern Rügen Sport Rügen Neuer Startpunkt für Radmarathon Rügen-Rund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 20.02.2017

Mit dem Fahrrad einmal quer über die Insel geht es am 27. Mai diesen Jahres bei der achten Auflage des Rügen-Rund Radmarathons. Nachdem es im letzten Jahr bereits Neuerungen gab, wird die Sportveranstaltung im größten Ostseebad der Insel in diesem Jahr auf eine neue Ebene gehoben. „Durch eine sehr intensive Zusammenarbeit mit der Kurverwaltung wird Rügen-Rund noch professioneller durchgeführt als bisher“, verspricht Dirk Köpcke, Vereinsvorsitzender des Radsportvereins Rügen-Rund. „Wir haben neben dem Ironman im September viele sportliche Höhepunkte in unserem Veranstaltungskalender, denen wir mehr Beachtung schenken wollen“, verspricht Martin Sorge von der Kurverwaltung. Dabei geht es nicht nur um die Sportler, sondern auch um die Zuschauer, die ins Ostseebad gelockt werden sollen. Wichtig sei hierbei der Startpunkt. „Wir werden das Sportevent von der Schmachter Seepromenade auf den Seebrückenvorplatz verlagern“, sagt Sorge.

Im vergangenen Jahr sind 500 Radsportler an den Start gegangen. Bisher hat der Verein Rügen-Rund über 150 Anmeldungen vorliegen. 100 deutsche Radsportler und 50 aus Dänemark.

„Wir gehen davon aus, dass sich die Meldelisten in den kommenden Wochen füllen werden“, sagt Köpcke, der in den vergangenen Jahren mit seinem 15-köpfigen Team aus Vereinsmitgliedern das Radsportevent zu etwas Großem gemacht hat.

In diesem Jahr werden wieder fünf Strecken angeboten. „Die 205 Kilometer-Strecke haben wir in zwei Gruppen eingeteilt. Gruppe eins fährt erfahrungsgemäß 28 bis 35 km/h und die zweite Gruppe wird etwas langsamer mit 25 bis 30km/h die Strecke fahren“, berichtet der Vereinsvorsitzende aus den Erfahrungen der letzten sieben Rügen-Rund-Veranstaltungen.

Wichtig ist den Organisatoren, dass die Gruppen auf den Strecken zusammenbleiben. Es ist kein Radrennen und die Veranstalter wollen Unfälle soweit wie möglich vermeiden. Garantiert wird den Teilnehmern eine professionelle Verpflegung und die materielle Sicherstellung. „Die ist nur möglich aufgrund der hervorragenden Zusammenarbeit mit der Kurverwaltung“, sagte der Rügen-Rund-Vereinsvorsitzende Dirk Köpcke. Der Radsport ist die zweite Disziplin beim Ironman und fester Bestandteil auch in diesem September im Ostseebad. Hierbei bringt sich seit Beginn des Ironmans der Radsportverein Rügen-Rund als Versorgungsdepot für die Radstrecke in Binz mit ein und wird dies auch in den nächsten Jahren machen, verspricht Köpcke.

Eine besondere Beziehung pflegt der Radsportverein „Rügen-Rund“ zu den Bornholmer Radfahrern. „Die Partnerschaft beider Vereine wird von Jahr zu Jahr weiter ausgebaut und gefestigt“,sagt der Vereinsvorsitzende, der auch von einer engen Freundschaft zwischen „Rügen-Rund“ und dem „Frankenwald-Radmarathon“ berichtet.

„Wir nehmen gegenseitig an unseren Radsportveranstaltungen teil. Einige aus dem Oberfränkischen haben bereits ihre Zusage für Rügen-Rund gegeben“, berichtet Köpcke.chn

OZ

Mehr zum Thema

Wismarer Oberligist gastiert beim SV Victoria Seelow / Erdogan Pini bester Torschütze seines Teams

16.02.2017

„Tour d’ Allée“ am 7. Oktober mit Start und Ziel in Bergen

17.02.2017

Männer wollen gegen Schwaan punkten / Frauen peilen das Final Four an

17.02.2017

Restube-Bojen beim diesjährigen Vilm-Schwimmen

20.02.2017

Landesligist VfL Bergen gewinnt Testspiel gegen Blau-Weiß Baabe

20.02.2017

Im Ostseebad wird der Deutsche Teammeister ermittelt

18.02.2017
Anzeige