Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Niederlage für den TSV Sagard in Kirchdorf

Niederlage für den TSV Sagard in Kirchdorf

Robert Gebler ist Unglücksrabe der Partie. Er bringt die Gastgeber durch ein Eigentor zur 2:0-Führung

Sagard Das im Fußball nicht immer die bessere Mannschaft gewinnt, musste der TSV Sagard am Wochenende schmerzvoll erfahren. Die Kreisoberligisten reisten am Samstag nach Kirchdorf. Bei sengender Hitze und schlechten Platzverhältnissen standen die Sagarder am Ende mit leeren Händen da.

 

OZ-Bild

Tony Stecklum (rechts) war im Spiel des TSV 1862 Sagard wieder Dreh- und Angelpunkt und erzielte den Anschlusstreffer.

Quelle: Christian Klitz

Das 1:0 für die Gastgeber fiel bereits in der vierten Minute. Ein eigentlich nicht sonderlich gut getretener Freistoß schlug irgendwie im kurzen Eck ein. Der TSV brauchte dann einige Minuten um den frühen Rückstand zu verdauen. Dann versuchten die Sagarder, das Tempo zu erhöhen und waren die spielbestimmende Mannschaft. Aber es wurde zu viel durch die Mitte und mit langen Bällen gespielt, die dann keinen Abnehmer fanden. Auch das sehr unebene Geläuf hemmte den Spielfluss der Jasmunder immer wieder. So blieb es ohne weitere Torgelegenheiten beim 1:0 Halbzeitstand.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste. Wieder waren vier Minuten gespielt, als es zum zweiten Mal im Sagarder Tor einschlug. Torwart David Heine konnte den Schuss aus spitzem Winkel zwar parieren, aber der Abpraller sprang einem Sagarder ans Bein und von dort ins Tor. Danach spielte nur noch der TSV Sagard.

Die Gastgeber standen mit allen Leuten in der Abwehr und verteidigten ihren Vorsprung. Doch den Sagardern fiel in ihren Angriffsbemühungen nicht viel ein. Die in den Strafraum geschlagenen Flanken wurden immer wieder vom Torwart der Kirchdorfer abgefangen. Bei zwei Gelegenheiten durch Felix Meyer und Kevin Latzel war er ebenfalls zur Stelle.

Tony Stecklum konnte in der 89. Minute zwar den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen, der aber letztlich nur noch Ergebniskosmetik darstellte. Somit konnten die Jasmunder keinen Punkt mit nach Hause nehmen.

TSV Sagard: David Heine – Björn Ehlert, Robert Bellin, Florian Gebhardt, Felix Meyer, Robert Gebeler (84. Tom Follak), Tony Stecklum, Kevin Latzel, Tom Zimpel (69. Dennis Latzel), Sebastian Haß (56. Dennis Dück), Robert Albrecht

Tore: 1:0 Tobias Rummler (4.), 2:0 Robert Gebler (49./Eigentor), 2:1 Tony Stecklum (89.)

Frank Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
GSV-Kraftpaket Patrick Jeschke (Mitte) wird morgen alle „Hände“ voll zu tun haben gegen den SV Pastow.

Grimmener SV will gute Heimbilanz mit einem Sieg krönen / Saisonziel „45 Punkte“ wäre damit erreicht

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.