Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Orchester Ungelenk holt sich den Pokal des Bürgermeisters

Sassnitz Orchester Ungelenk holt sich den Pokal des Bürgermeisters

Sassnitzer Meisterschaft im Volleyball soll die Stadt zusammenbringen

Sassnitz. Schon zum 24. Mal trafen sich die Volleyballer in der Sporthalle Dwasieden, um ihren Stadtmeister zu ermitteln. Nach vielen engen Spielen, die in den Finalrunden erst im dritten Satz entschieden wurden, holte sich die Mannschaft von Orchester Ungelenk den begehrten Pokal des Bürgermeisters. Im Finale besiegten sie das Team De Sassnitzer Quarkbüdel und freuten sich bei der Siegerehrung, den Pokal von Sassnitz Bürgermeister Frank Kracht überreicht zu bekommen. „Das Ziel des Turniers ist es, die Leute, die in Sassnitz leben und arbeiten näher zueinander zubringen. Das geht erfahrungsgemäß mit Sport am besten“, beschreibt Veranstalter Peter Lehmann die Intention des Turniers. In Spielen, bei denen der sportliche Ehrgeiz nicht immer an erster Stelle stand, traten einige Mannschaften in immer neuen Konstellationen an, was die sportliche Leistung der Teilnehmer nicht minderte. Zugelassen waren dabei nur Spieler, die in Sassnitz leben, arbeiten oder in einem Verein in der Stadt aktiv sind. Einzig die Frauen in den Mixed-Teams unterlagen diesen Kriterien nicht.

Die acht Mannschaften, die sich auf unterschiedlichsten Wegen zusammengefunden hatten, spielten in zwei Gruppen um die Teilnahme in den Finalspielen. Neben Sportvereinen und Betriebsmannschaften trat auch die Bundespolizei mit einer eigenen Mannschaft an. „Das hat uns sehr gefreut. Im nächsten Jahr hoffen wir dann auf weitere Mannschaften von der Stadt, der Feuerwehr oder der örtlichen Polizei“, sagt Lehmann und blickt damit auf die im nächsten Jahr anstehende 25. Austragung der Stadtmeisterschaft voraus.

Dann soll das Turnier noch größer werden und auch internationale Gastmannschaften begrüßen. Während zu den ersten Austragungen zu Zeiten der DDR häufig russische Betriebsteams angetreten sind, sollen für die Feierlichkeiten im nächsten Jahr Partnerstädte wie Trelleborg aus Schweden eingeladen werden. „Das wäre eine schöne Sache für alle. Die Stadtmeisterschaft entwickelt sich immer weiter“, sagt Helmut Labahn, der vor Lehmann 13 Jahre Organisator war und das älteste Turnier der Stadt wieder zu einem festen sportlichen Ereignis machte.

Seit der 47-jährige Lehmann übernommen hat, hat er sich ein Netz aus Helfern und Sponsoren aufgebaut: „Ohne die geht einfach nichts. Frank Köster und Ricarda Perleberg halten mir den Rücken frei.“

Als Sponsor hat sich ein internationaler Ernegieanbieter gefunden, der in Sassnitz seinen Deutschlandsitz betreibt. „Ein wichtiges Zeichen, dass große Unternehmen hier nicht nur ansässig sind, sondern sich auch in die Umgebung einbringen wollen“, so Lehmann.

Niklas Kunkel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwerin

Volleyballmeister trifft am Sonntag in Hannover auf Pokalsieger Stuttgart.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rügen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.